Profitieren Sie von Korrekturen
12.03.2021 Markus Hechler

Öl-Future: OPEC erwartet 2021 weiter steigende Nachfrage

-%
Oil WTI

Die OPEC hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass sie eine weitere Erholung der Ölnachfrage in der zweiten Jahreshälfte 2021 erwartet. In ihrem Monatsbericht teilte die Organisation erdölexportierender Länder mit, dass die Nachfrage um 5,9 Millionen Barrel pro Tag steigen wird, was einer Veränderung von Plus 6,5 Prozent gegenüber dem Vormonat entspricht.

Crude Oil Future "on the run"
GenesisFT

Preisanstieg dürfte sich fortsetzen

Der Kurs des WTI-Öl-Futures war in den letzten Monaten brutalen Schwankungen unterworfen und notierte letztes Jahr im Mai erstmalig in der Geschichte negativ. Seitdem hat eine noch nie dagewesene Rallye eingesetzt und der Kurs stieg in der Spitze vor wenigen Tagen bis auf fast 68 Dollar. Aktuell konsolidiert der Öl-Future um die 65 Dollar. 

Nachfrage weiter stark

Die Gründe für die weiterhin hohe Nachfrage sind einerseits auf das Nachlassen der Pandemie, und damit verbunden eine weltwirtschaftliche Erholung, zurückzuführen. Jüngsten Schätzungen zu Folge soll sich das Weltwirtschaftswachstum in diesem Jahr auf 5,1 Prozent belaufen, es wird erwartet, dass sich die Aktivitäten im zweiten Halbjahr noch einmal verstärken. Andererseits ist es den OPEC+ Staaten gelungen einen überraschenden Konsens bei den Kürzungen der Produktion zu erzielen. Letzte Woche wurde bekanntgeben, die Kürzungen bis in den April hinein zu verlängern. Maßgeblich bei den Kürzungen ist Saudi-Arabien, das seine Produktion um eine Million Barrel (159 Liter) im Februar und März zurückfährt und diese Einschränkungen nun auch bis April beibehalten will.


Gesunde Konsolidierung auf hohem Niveau. Abwarten ist angesagt, wobei mutige Trader Rücksetzer zum Kaufen nutzen können. Technisch sollte sich das Bild erst beim Bruch der 60-Dollar-Marke eintrüben.

Sie wollen vom Rohstoff-Boom profitieren? Dann ist der ALGOreport genau das Richtige: Wir beschäftigen uns täglich mit den Rohstoffmärken weltweit. In unserem Börsenbrief ALGOreport , der alle zwei Wochen erscheint, analysieren wir die "Storyline", die Commitments-of-Traders-Daten, die Saisonalität aber auch Wetterbedingungen wo es uns notwendig erscheint und identifizieren nach genau festgelegten Kriterien lukrative Trading-Setups. Ausschlaggebend für einen Trade ist immer das von uns entwickelte ALGO-GT Signal.

Oft gestellte Fragen zum ALGOreport

In diesem Buch finden Sie Tipps und Tricks für Beginner und Fortgeschrittene Rohstoff-Trader