Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
28.12.2015 Nikolas Kessler

DAX zum Jahresausklang etwas schwächer erwartet

-%
TecDAX

Zum Start in die letzte Handelswoche des Jahres dürften sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zunächst zurückhalten. 45 Minuten vor Handelsbeginn taxiert der Broker Lang & Schwarz den DAX 0,1 Prozent schwächer auf 10.735 Punkte.

Grund dafür sind vor allem durchwachsene Vorgaben aus Asien, wo die Märkte am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden haben. Der Nikkei-225-Index legte bei dünnen Umsätzen leicht zu. Dagegen ging es an den chinesischen Aktienmärkten abwärts. Sinkende Industriegewinne im November lasteten auf der Stimmung. Der Hang-Seng-Index fiel um ein gutes Prozent, die Festlandbörsen bröckelten noch kräftiger ab.

Experten rechnen nun mit einem insgesamt eher ruhigen Jahresausklang. In der verkürzten Handelswoche stehen kaum wichtige Termine auf der Agenda.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8