Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
14.12.2015 Nikolas Kessler

DAX zu Wochenbeginn etwas fester erwartet – Apple, Facebook, Chevron und Dialog Semiconductor im Fokus

-%
TecDAX

Der deutsche Aktienmarkt dürfte am Montag stabil in die letzte vollständige Handelswoche des Jahres starten. Eine Stunde vor Handelsbeginn wird der XDAX als Indikator für den deutschen Leitindex 0,2 Prozent höher bei 10.355 Punkten erwartet. In der Vorwoche hatte der deutsche Leitindex 3,83 Prozent aus Sorge vor einem globalen Wirtschaftsabschwung und den Folgen der erwarteten Zinswende in den USA verloren. Der DAX hatte auf dem niedrigsten Schlusskurs seit dem 22. Oktober geschlossen.

Die drohende Zinswende in den USA und fallende Ölpreise haben die meisten asiatischen Börsen zu Wochenbeginn deutlich nach unten gezogen. Der Nikkei-225-Index fiel um annähernd zwei Prozent auf den tiefsten Stand seit anderthalb Monaten. Der Hang-Seng-Index in Hongkong gab im späten Handel ebenfalls nach. Dagegen konnten sich Chinas Festlandbörsen halten. Konjunkturdaten zeigten erste Signale für eine Erholung der Wirtschaft des Landes.

 

In der Analyse am Montagmorgen blickt Chefredakteur Markus Horntrich außerdem auf den Euro/Dollar-Kurs sowie die Aktien von Apple, Facebook, Chevron und Dialog Semiconductor.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8