Günstige Titel für Schnäppchenjäger
Foto: Börsenmedien AG
04.03.2016 Nikolas Kessler

DAX wieder freundlich erwartet – Spannung vor US-Arbeitsmarktbericht

-%
TecDAX

Der deutsche Aktienmarkt dürfte seinen Erholungskurs am Freitag mit moderaten Gewinnen wieder aufnehmen. Rund 90 Minuten vor Handelsstart erwartet der Broker Lang & Schwarz den DAX rund ein halbes Prozent höher bei 9.787 Punkten.

Die Anleger seien durchaus noch risikobereit, doch zeigten sich am Markt Ermüdungserscheinungen, kommentierte Chris Weston vom Broker IG. Die Investoren warteten auf frische Impulse. Ob der am frühen Nachmittag mitteleuropäischer Zeit erwartete US-Arbeitsmarktbericht diese liefern könne, erscheine aber alles andere als sicher.

Die Vorgaben der Börsen in Übersee sind zum Wochenschluss durchaus positiv. Die Börsen in Asien legten überwiegend zu und an der Wall Street stieg der Future auf den US-Leitindex Dow Jones seit dem DAX-Schluss am Vortag um rund ein halbes Prozent.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8