26.05.2015 Nikolas Kessler

DAX weitet die Verluste aus: Peugeot, Allianz, Apple, Salzgitter und BASF im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Nervöse Anleger haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstagvormittag auf Berg- und Talfahrt geschickt. Hin- und hergerissen zwischen dem wieder deutlich schwächelnden Euro auf der einen Seite sowie der Sorge um Griechenland und dem Ausgang der Regionalwahlen in Spanien auf der anderen Seite sprang der DAX in kürzester Zeit um insgesamt etwas mehr als 200 Punkte nach oben und unten.

Zur Mitte des Handelstages steht der deutsche Leitindex rund 0,7 Prozent tiefer bei 11.740 Punkten. Der Euro, der Anfang der vergangenen Woche noch bei 1,14 US-Dollar gehandelt wurde, war an diesem Morgen zeitweise unter die Marke von 1,09 Dollar gefallen und hatte den DAX angetrieben. Zuletzt erholte sich die Gemeinschaftswährung wieder etwas und stand bei 1,0911 Dollar. Ein schwacher Euro stützt exportorientierte Unternehmen und deren Aktien, da die Produkte für Käufer außerhalb der Eurozone günstiger werden.

Peugeot-Aktie bleibt aussichtsreichster Autotitel

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Peugeot nach aktuellen Branchenstatistiken auf "Buy" mit einem Kursziel von 20 Euro belassen. Mit einer soliden Preissituation und einem Absatzplus von 7 Prozent im April zeige der westeuropäische Automarkt eine ermutigende Entwicklung, schrieb Analyst Tim Rokossa. Sollte dieser Trend anhalten, könnten die Absatzprognosen steigen. Unter den Aktien europäischer Kfz-Hersteller seien Renault, Peugeot und Volkswagen mit Blick auf die Erholung Europas seine Favoriten.

Allianz: Noch reichlich Luft nach oben

Wie lautet der faire Wert für die Anteilscheine des Münchner Versicherungsriesen Allianz? Mit dieser Frage hat sich zuletzt auch erneut die US-Großbank Citigroup befasst. Und das Ergebnis ihrer Studie dürfte den Aktionären des DAX-Konzerns Hoffnung auf deutliche Kursgewinne machen.

Neue Zahlen: Wird die Apple Watch ein Flop?

Der Verkauf des iPhones war zuletzt überraschend stark. Die neue Apple Watch hingegen dürfte an diesen Erfolg nicht anknüpfen können. Neue Hochrechnungen von Slice Intelligence kommen zu dem Schluss, dass bis zum 18. Mai 2,5 Millionen des neuen Apple-Produktes verkauft worden sind. Das ist mehr als der Android-Konkurrenz (0,7 Millionen im Jahr 2014) gelang – doch weniger als viele Optimisten erwartet hatten.

DAX: München ist Meister!

Wie Bayern München die Bundesliga, so dominieren die Münchner Unternehmen einer Studie zufolge die Börsenliga. Klarer Aufsteiger ist Wolfsburg, der diesjährige Vizemeister.

Salzgitter: Angriff auf die 40-Euro-Marke?

Bei Salzgitter geht es weiter bergauf: Positive Analystenkommentare und gute Vorgaben aus den USA bescheren der Aktie des zweitgrößten deutschen Stahlproduzenten einen gelungenen Start in die Woche. Am Dienstagvormittag gehört das Papier zu den Top-Werten im MDAX.

BASF: Weiter ein „Top-Pick“

Die Citigroup arbeitet derzeit offenbar an einem Studien-Rundumschlag für mehrere DAX-Titel. Nachdem bereits die Experten des US-Bankenriesen heute bereits eine Analyse zum Versicherungsriesen Allianz veröffentlicht haben, gibt es nun auch ein Statement zur Aktie des Chemie-Weltmarktführers BASF.

(mit Material von dpa-AFX)