10.12.2015 Nikolas Kessler

DAX weiter unter Druck – Dupont, Dow Chemical, Amazon, Volkswagen, Salzgitter und Aixtron im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Am Mittwochabend ist der DAX nachbörslich unter die wichtige Unterstützung im Bereich von 10.500 gefallen. Mittlerweile ist diese Marke zwar wieder zurückerobert, doch aus charttechnischer Sicht droht der Kurs nach wie vor bis in den Bereich von 10.000 Punkten abzurutschen. Knapp 30 Minuten vor Handelsbeginn taxiert der Broker Lang & Schwarz den Deutschen Leitindex 0,6 Prozent schwächer auf 10.546 Zähler.

Wie es weiter geht hänge vor allem davon ab, wie die Vorgaben aus den USA ausfallen und ob die Anleger die aktuellen Kurse zum Einstieg nutzen oder lieber weiter abwarten, sagt der stellvertretende Chefredakteur Martin Weiß. Zumindest die Futures auf die US-Indizes präsentieren sich am Morgen leicht positiv.

 

In seiner morgendlichen Analyse blickt Weiß außerdem auf den Euro/Dollar-Kurs sowie die Aktien von Dow Chemical, Dupont, Amazon, Volkswagen, Salzgitter und Aixtron.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4