Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Börsenmedien AG
19.11.2015 Nikolas Kessler

DAX weiter im Aufwind – 11.000-Punkte-Marke im Fokus

-%
TecDAX

Der DAX dürfte am Donnerstag wieder über die 11.000-Punkte-Marke springen. Starke Vorgaben der Börsen in Übersee sorgen für gute Laune. 45 Minuten vor Handelsbeginn wird der deutsche Leitindex bei 11.040 Punkten und damit um 0,7 Prozent über seinem Xetra-Schluss erwartet. Er trotzt damit latenten Terror-Sorgen und nimmt Anlauf auf seine 200-Tage-Linie, die als Gradmesser für den längerfristigen Trend gilt.

Die Wall Street hatte nach der Veröffentlichung des jüngsten Fed-Sitzungsprotokolls am Vorabend einen Gang zugelegt. Die Notenbanker hätten Vertrauen in die Wirtschaft, aber gleichzeitig für den Fall der Zinswende nur langsame Zinsanpassungen signalisiert, hieß es am Markt.

Auch in Europa bleibt der Fokus der Börsianer auf der Notenbankpolitik. Die Strategen der Societe Generale achten im Verlauf besonders auf das Sitzungsprotokoll der Europäischen Zentralbank, das aus ihrer Sicht Aufschluss über mögliche weitere Konjunkturimpulse schon im Dezember geben könnte. Am Nachmittag folgen US-Daten.

 

Martin Weiß, stellvertretender Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR blickt in seiner Analyse auf das heute Marktgeschehen, den Euro/Dollar-Kurs, den Goldpreis sowie die Aktien von Pfizer, Apple, Volkswagen und ThyssenKrupp.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
TecDAX - Pkt.
MDAX - Pkt.
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8