11.09.2014 Thorsten Küfner

DAX sinkt weiter: Gold, Daimler, Gazprom, Bayer, K+S, Evotec und Rocket Internet im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Trotz eines freundlichen Starts hat der DAX auch am Donnerstag ein weiteres Minus verbucht. Der Leitindex schloss 0,09 Prozent tiefer bei 9.691,28 Punkten. Die anhaltenden Spannungen zwischen Russland und den westlichen Staaten sowie die weiteren Sanktionen drückten erneut auf die Stimmung.

Gazprom: Die offiziellen Zahlen sind – endlich – da

Nachdem Gazprom bereits vor Monaten erklärt hatte, dass das Konzernergebnis in den ersten Monaten gesunken sei, legte der Gasriese nun endlich auch seine endgültigen Zahlen für das erste Quartal vor. Demnach sank der Überschuss um 41 Prozent auf 223 Milliarden Rubel (umgerechnet etwa sechs Milliarden Dollar).

Gold: Ab auf die Short-Seite?

Der Goldpreis steht heute erneut unter Druck. Nur mit dem schwachen Euro beziehungsweise dem starken Dollar lässt sich das nicht mehr erklären. Im Moment kämpft der Goldpreis mit der Marke von 1.240 Dollar. Die letzte nennenswerte Unterstützung vor dem Doppelboden bei 1.180 Dollar.

Daimler erobert China

Daimler will auf dem weltgrößten Automarkt China weiter punkten. Die ersten Fahrzeuge laufen bereits vom Band. Die Analysten von Morgan Stanley sind allerdings skeptisch für die Entwicklung von Daimler auf dem hart umkämpften chinesischen Automarkt.

Bayer-Aktie: Vor dem großen Sprung

Mit einer starken Performance glänzte in den letzten Wochen die Bayer-Aktie. Der Chemiekonzern steht unmittelbar vor einem neuen Allzeithoch. Mit dem Schwung neuer Kaufempfehlungen könnte sich der anstehende Ausbruchsversuch nun als nachhaltig erweisen. Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel von 118 auf 122 Euro angehoben und die Kaufempfehlung bestätigt.

K+S-Aktie: Ein Premiumtitel vor dem Ausbruch

Seit Wochen befindet sich die K+S-Aktie auf Konsolidierungskurs. Am Donnerstag notiert die Aktie des Kali- und Salzproduzenten an der Spitze des DAX. Dank einer Kaufempfehlung der Société Générale steht der Titel erneut vor einem Ausbruchsversuch über die 25-Euro-Marke. Die französische Bank hat K+S zudem auf die „Premium List“ gesetzt.

Evotec meldet sich zurück: Schockmeldung damit vergessen?

Nachdem es die Aktie der im TecDAX notierten Biotech-Gesellschaft Evotec in den vergangenen Tagen nach dem Debakel bei einem wichtigen Diabetes-Projekt ordentlich gebeutelt hatte, gibt es nun einen kleinen Mutmacher für die Anleger. Die US-Stiftung CHDI verlängerte eine Kooperation bis 2017, wie Evotec am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Gemeinsam wollen beide Seiten neue Therapien zur Behandlung der Huntington-Krankheit entwickeln. Das ist eine bislang unheilbare erbliche Erkrankung des Gehirns. CHDI und Evotec arbeiten seit 2006 zusammen. In den nächsten drei Jahren will die Stiftung 52 Wissenschaftler beim Hamburger Wirkstoffentwickler finanzieren.

Rockt Internet: Der Börsengang kommt – alles zu Deutschlands spannendstem IPO!

Die Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet geht an die Börse. Das Unternehmen der Brüder Oliver, Marc und Alexander Samwer hat am Mittwoch wie erwartet eine Aktienplatzierung in Frankfurt angekündigt. Der Börsengang soll noch in diesem Jahr über die Bühne gehen und Rocket rund 750 Millionen Euro einbringen. Die bestehenden Anteilseigner wollen dabei keine Anteile verkaufen, es sollen nur neue Aktien platziert werden.

(Mit Material von dpa-AFX)