04.02.2016 Nikolas Kessler

DAX schließt nach Achterbahnfahrt im Minus: BMW, Daimler, Xing, True Gold, Munich Re, KUKA, SMA Solar, Lending Club, ThyssenKrupp, Gold und Silber im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Der anhaltende Höhenflug des Eurokurses hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag belastet. Der DAX gewann am Vormittag mehr als ein Prozent, sackte am Nachmittag aber deutlich ab. Der Sprung des Euro über die Marke von 1,12 US-Dollar schnürte dem anfänglichen Erholungsversuch des deutschen Leitindex wieder die Luft ab. Der DAX daraufhin verlor zeitweise mehr als 1,7 Prozent und fiel auf den tiefsten Stand seit Ende 2014.

Im späten Handel schüttelte er jedoch einen Großteil der Verluste ab. Börsianer begründeten dies mit dem anziehenden Dow-Jones-Index und dem leicht zurückgekommenen Eurokurs. Letztlich verlor der DAX 0,44 Prozent auf 9.393 Punkte. Der MDAX stieg hingegen um 0,12 Prozent auf 18.855 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDAX büßte 1,07 Prozent auf 1.627 Punkte ein.

BMW auf 3-Jahres-Tief – diese Marke zählt jetzt

Neben der Daimler-Aktie gehört auch die des Automobilzulieferers Continental und des Konkurrenten BMW zu den schwächsten DAX-Werten im heutigen Handelsverlauf. Die charttechnische Verfassung des BMW-Papieres hat sich damit weiter verschlechtert.

Xing trotzt dem Gesamtmarkt – Aktie im Aufwind

Die Xing-Aktie gehörte in den letzten Wochen zu den stärksten Werten an der Deutschen Börse. Das Papier zeigte zuletzt relative Stärke und legte 15 Prozent zu – trotz der sehr schwachen Entwicklung des Gesamtmarkts. Auch am heutigen Donnerstag notiert der Titel im Plus.

Daimler-Aktie: Marge schwach, Ausblick ok, erste Analystenstimmen zu den Zahlen

Fakt ist: Nach dem Rekordjahr rechnet Daimler 2016 mit einem schwächeren Wachstum als im vergangenen Jahr. Umsatz und operativer Gewinn dürften leicht zunehmen, wie der Konzern am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. „Alles deutet darauf hin, dass 2016 ein weiteres gutes Jahr für Daimler wird“, sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche laut Mitteilung.

True Gold: Das wahre Gold

Die Geschichte von True Gold ist eine Geschichte mit einigen Höhen und vielen Tiefen. Der Tiefpunkt war sicher ziemlich genau vor einem Jahr erreicht: Damals stürzte die Aktie ab, nachdem Einheimische die im Bau befindliche Mine stürmten und verwüsteten. Doch die Probleme dürften der Vergangenheit angehören.

Munich Re: Alles nur Zufall? Das sagen die Analysten

Starke Zahlen haben die Aktie des Rückversicherers Munich Re am Donnerstag beflügelt. Dank geringer Schäden durch Naturkatastrophen hat der DAX-Konzern unter dem Strich einen Überschuss von 3,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Dies sind zwar rund 100 Millionen Euro weniger als im Vorjahr, dennoch soll die Dividende um 50 Cent auf 8,25 Euro steigen.

Gold und Silber: Hier warten 100 Prozent und mehr

Der Goldpreis meldet sich zurück. Und das mit einem Paukenschlag. Kaum einer hat dem Edelmetall ein Comeback zugetraut. Doch seit Jahresanfang steigt Gold. Zunächst schien es nur eine Safe-Haven-Rallye zu sein. Geld floss in den Goldmarkt aufgrund der Verwerfungen an den Finanzmärkten. Doch die Zeichen mehren sich, dass Gold vor einem neuen Bullenmarkt steht.

KUKA: Großaktionär schlägt zu – Aktie geht durch die Decke

Mit einem Plus von knapp zehn Prozent führt der Roboterhersteller KUKA den MDAX am Donnerstag deutlich an. Nach den deutlichen Verlusten in den vergangenen zwei Monaten, rückt das Rekordhoch bei 86 Euro nun wieder in den Fokus. Die Ursache für den gewaltigen Kurssprung liegt dabei in China. Der Haushaltsgerätehersteller Midea hat den Anteil an KUKA vergrößert.

SMA Solar kooperiert mit Daimler-Tochter – Aktie jetzt kaufen?

Die SMA-Solar-Aktie bleibt von Schwankungen geprägt. Nachdem der Kurs Ende Januar bis auf 53,50 Euro stieg, ging es für das Papier nach Veröffentlichung der Jahreszahlen bis auf 43,40 Euro nach unten. Nun scheint sich der Kurs etwas zu stabilisieren. Seit dem Zwischentief ging es bereits wieder acht Prozent nach oben.

Nach Crash der Deutschen Bank: Fintech-Favorit Lending Club unter Druck – die Gründe

Kritiker halten das Geschäftsmodell der klassischen Banken für veraltet und fühlen sich in den Hiobsbotschaften der letzten Wochen bestätigt. Sollten keine Umstrukturierungen und Neuausrichtungen der Institute stattfinden, müssen die Banken um ihre Existenz kämpfen, so die Skeptiker. Den Fintech-Unternehmen wie Lending Club, Paypal und Co gehöre die Zukunft.

Top-Gewinner ThyssenKrupp: Kursziel runter, Aktie rauf

Im erneut schwachen Marktumfeld führt die Aktie von ThyssenKrupp am Donnerstag den DAX an. Nach der Talfahrt der vergangenen Wochen ist dies für die Anleger des Industrie- und Stahlkonzerns ein Hoffnungsschimmer. Für eine Trendwende ist es allerdings noch deutlich zu früh.

(Mit Material von dpa-AFX)