19.01.2016 Nikolas Kessler

DAX schließt mit deutlichem Kursplus: Rocket Internet, RWE, E.on, Zalando, Silber, Adidas, EDAG Engineering und Daimler im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Konjunkturdaten aus China haben die strapazierten Nerven der Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag etwas beruhigt. Der DAX schloss 1,5 Prozent höher mit 9.664 Punkten. Im Verlauf war er sogar um gut 2,5 Prozent gestiegen. Allerdings hatte der deutsche Leitindex zuvor im noch jungen Jahr auch wegen der Sorgen um Chinas Wirtschaft rund zwölf Prozent eingebüßt.

Der MDAX der mittelgroßen Werte gewann am Dienstag 1,96 Prozent auf 19.029 Punkte und der Technologiewerteindex TecDAX rückte dank eines Kurssprungs der Aktien der Software AG sogar um 3,54 Prozent auf 1.647 Punkte vor. 

Chinas Wirtschaft war im vergangenen Jahr mit 6,9 Prozent zwar so langsam wie seit 25 Jahren nicht mehr gewachsen. Die Daten hätten aber die Ängste vor einer harten Landung der chinesischen Volkswirtschaft nicht bestätigt, schrieb Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. Das habe eine Erleichterungsrally angeschoben. Allerdings bleibe die Unsicherheit hoch. 

Kapitalspritze: Schafft Rocket Internet die Trendwende?

Neuer Schwung für die Rocket-Internet-Aktie: Die Berliner Unternehmensfabrik ist mit 50 Millionen Dollar an dem "Rocket Internet Capital Partners Fund" beteiligt. Dieser konnte insgesamt 420 Millionen Dollar an Wachstumskapital in einem ersten "Closing" einsammeln und ist damit einer der größten in Europa. Investoren waren Versicherungen, Stiftungen und Pensionsfonds.

Top-Gewinner RWE und E.on: Entspannung im Kohle-Streit

Die Aktie von RWE ist am Dienstag mit einem Kursplus von mehr als acht Prozent an die DAX-Spitze gesprungen. Auf Platz 2 notiert E.on mit einem Plus von fast sechs Prozent. Hintergrund sind die jüngsten Aussagen hochrangiger Politiker zur künftigen Energiepolitik.

Zalando mit starkem Comeback: Aktie mit Kurssprung an die MDAX-Spitze

Erleichterung bei den Anlegern von Zalando: Der Online-Modehändler konnte die Börse am Dienstag mit seinen Eckdaten für das Jahr 2015 überzeugen. Die vorläufigen Geschäftszahlen zum vierten Quartal seien nicht so schwach wie befürchtet ausgefallen, sagte ein Händler. Insgesamt bleibe der MDAX-Konzern gut positioniert in einem strukturellen Wachstumsmarkt.

Silber: Nur noch verrückt? Insider sieht Kurse über 100 Dollar

Wer glaubt, Gold habe schlecht performt, der sollte sich den Silberchart einmal vor Augen führen. Das Edelmetall hat mittlerweile über 70 Prozent an Wert verloren. Und die jüngste Aufwärtsbewegung bei Gold ist an Silber nahezu komplett vorbei gegangen. Das liegt sicherlich an der höheren Abhängigkeit von der Industrie.

Adidas im Visier der Analysten: Das sagen Deutsche Bank, Commerzbank und Co

Die Aktie von Adidas präsentiert sich am Dienstag erneut enorm stark. Das Papier gewinnt mehr als drei Prozent auf 91,98 Euro und gehört damit zu den fünf stärksten Werten im DAX. Damit rückt auch das erst Anfang Dezember vergangenen Jahres bei 94,50 Euro markierte Allzeithoch wieder in greifbare Nähe. Sollte die Erholungsbewegung beim DAX weitergehen, dürfte schon bald ein Angriff darauf erfolgen.

Real-Depot-Wert EDAG Engineering: Ruhe vor dem Sturm – Analysten sehen 60 Prozent Kurspotenzial

Als Engineering-Dienstleister für die Automobilbranche arbeitet die EDAG Engineering Group eher im Hintergrund. Auch an der Börse ist die Aktie bisher nicht groß in Erscheinung getreten. Dabei sehen Analysten deutliches Kurspotenzial für die Papiere des Börsenneulings.

Daimler: "Kaufen", Basta!

Der Preis ist Gesetz. Basta! Damit hat das Landgericht Frankfurt am Main einer Klage der Taxizentralen gegen Daimler beziehungsweise der Tochterfirma MyTaxi stattgegeben. Der Preis für die Aktie wird steigen. (Beinahe) Basta! Das sagen die Analysten derzeit.

(Mit Material von dpa-AFX)