18.05.2015 Nikolas Kessler

DAX schließt im Plus: Volkswagen, Google, Leoni, Mastercard, Merck, Geratherm und Nordex im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Die Hoffnung auf Fortschritte in Griechenland und der schwächelnde Euro haben den DAX am Montag beflügelt. Auch ein Rekordhoch beim US-Leitindex Dow Jones gab dem wichtigsten deutschen Börsenbarometer Rückenwind. Nach einem freundlichen Start und einer zwischenzeitlichen Schwächephase schloss der DAX 1,29 Prozent im Plus bei 11.594 Punkten. In der vergangenen Woche hatte er noch über zwei Prozent eingebüßt.

Die Verhandlungen zwischen dem pleitebedrohten Griechenland und seinen Geldgebern haben in den vergangenen Tagen zu einer Annäherung im Bereich Steuern geführt, wie die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus Regierungskreisen erfuhr. Dennoch zollte der Euro seinem jüngsten Anstieg Tribut und sackte im Tagesverlauf um rund einen US-Cent ab, wovon der DAX wiederum profitierte.

Der MDAX stieg um 0,25 Prozent auf 20.655 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax um 1,20 Prozent auf 1.689 Punkte kletterte.

Volkswagen: Deutsche Bank gibt grünes Licht - DAX-Aktie geht auf Überholspur

Nach ihrem hohen Kursverlust in der vergangenen Woche sind die VW-Aktien am Montag dank eines positiven Analystenkommentars wieder durchgestartet. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für den Autobauer auf 280 Euro angehoben und seine Kaufempfehlung bestätigt.

Google: Selbstfahrendes Auto kommt auf die Straße!

Dieser Schritt könnte die komplette Automobilindustrie verändern. Suchmaschinen-Gigant Google wird sein eigen entwickeltes, selbstfahrendes Auto in diesem Sommer auf die Straßen Kaliforniens bringen. Die Fahrzeuge können eine Geschwindigkeit von 40 Kilometer pro Stunde erreichen.

Leoni: Top-Gewinner im MDAX – wie geht es mit der Aktie weiter?

Es ist ja nun wirklich nichts Neues, dass die Analysteneinschätzungen bei Leoni weit auseinander gehen. Während Daniel Schwarz von der Commerzbank ein Ziel von knackigen 76 Euro ausgegeben hat, rät Kepler Cheuvreux zum Verkauf. Die faire Bewertung sieht Michael Raab bei 48 Euro. Es ist und bleibt eine Glaubensfrage, ob denn Leoni wirklich seine ehrgeizigen Ziele für 2016 erreichen wird. Der Umsatz soll auf fünf Milliarden Euro klettern, bei einer EBIT-Marge von sieben Prozent. Macht ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von knackigen 350 Millionen Euro. Zum Vergleich: 2015 sollen es knapp 200 Millionen Euro werden, bei einem Umsatz von 4,3 Milliarden Euro.

Mastercard: Bald alles mit Karte? Neuer Kick für die 2.300-Prozent-Aktie

Top-Ökonomen haben sich für eine Abschaffung des Bargelds ausgesprochen. Sollte es wirklich so kommen, würde dies die Geschäfte von Mastercard, Visa und Co kräftig ankurbeln.

Merck vor Zahlen: Die Spannung steigt – neues Hoch in Aussicht?

Merck veröffentlicht am Dienstag die Ergebnisse für das erste Quartal des Jahres 2015. Dabei dürfte dem Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern vor allem der starke Dollar in die Karten gespielt haben.

Real-Depot-Wert Geratherm: Kooperation mit Pfizer treibt Aktie auf Allzeithoch

Gute Nachrichten aus dem Hause Geratherm Medical: Die Pfizer Pharma GmbH und die Geratherm-Tochter Apoplex Medical Technologies haben einen Kooperationsvertrag über eine deutschlandweite Zusammenarbeit im Bereich der Schlaganfallprävention unterzeichnet. Der Real-Depot-Wert springt auf ein neues Allzeithoch.

Nordex-Aktie: Kepler Cheuvreux startet mit Kaufempfehlung

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Nordex mit "Buy" und einem Kursziel von 25 Euro in die Bewertung aufgenommen. Dank der Neuausrichtung der vergangenen beiden Jahre sei Nordex gut aufgestellt, um vom robust erwarteten Wachstum des globalen Windturbinenmarktes zu profitieren, schrieb Analyst Douglas Lindahl. Dank der hohen Produktqualität, des guten Managements und des Rekordauftragsbestands sollte dir Gewinn des Windkraftanlagenbauers deutlich zulegen.

(Mit Material von dpa-AFX)