03.03.2016 Nikolas Kessler

DAX pendelt um Vortages-Schlusskurs: Allianz, Deutsche Bank, Commerzbank, Freenet, Royal Dutch Shell, Continental, Axel Springer, Tesla, Volkswagen, BMW, K+S, JinkoSolar, Gold und Silber im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Nach der jüngsten Rallye hat dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag zunächst neuer Schwung gefehlt. Zur Mitte des Handelstages pendelt der DAX kaum verändert um seinen Mittwochs-Schlusskurs bei 9.776 Punkten. Am Vortag hatte der deutsche Leitindex erstmals seit Anfang Februar die Marke von 9.800 Punkten wieder kurzzeitig überschritten. Für Impulse könnten in Tagesverlauf noch Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA sorgen.

Allianz: Gewinneinbußen erwartet

Nachdem sich gestern die Experten des Analysehauses Bernstein bezüglich der Allianz-Aktie sehr zuversichtlich gezeigt haben, ist Morgan Stanley eher skeptisch. Jon Hocking, Analyst bei der US-Investmentbank Morgan Stanley, hat die Einstufung für die Anteilscheine des Versicherers auf "Underweight" belassen und das Kursziel gekappt.

Deutsche Bank: Rallye! Endlich!

Keine Frage: Die Deutsche Bank hat eine Menge Probleme. Trotzdem hellt sich das Sentiment für die Banken auf, die Anleger greifen zu. Das vom AKTIONÄR empfohlene Zertifikat liegt gut im Plus.

Commerzbank: Noch drei Cent!

Spekulativ orientierte Anleger beobachten derzeit ganz genau die Commerzbank-Aktie. Der Titel steht unmittelbar vor einem Kaufsignal. Auftrieb erhält die Aktie am Donnerstagmorgen von Societe Generale.

Freenet-Aktie: Dividende rauf, Prognose rauf – jetzt zuschlagen?

Seit rund einem Jahr bewegt sich die Freenet-Aktie in einem breiten Seitwärtstrend. Neue Impulse könnten nun die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr liefern. Zum einen hat der Mobilfunkanbieter seine Schätzungen für 2015 erreicht. Zum anderen wurden sowohl die Dividende als auch die Prognose für 2016 angehoben.

Royal Dutch Shell: Experte rät zum Kauf

Der Ölpreis arbeitet weiter an einer Bodenbildung. Selbst die erneut höher als erwartet ausgefallenen Lagerdaten aus den Vereinigten Staaten haben den Kurs kaum belastet. Davon profitieren natürlich auch die Anteilscheine des britisch-niederländischen Energieriesen Royal Dutch Shell.

Continental: Das bedeuten die frischen Zahlen

Der Reifenhersteller und Autozulieferer Continental blickt nach einer guten Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Jahr auf einen soliden Jahresauftakt und bekräftigt seine Ziele für die nächsten Monate. Alles in allem sind die Daten im Rahmen der Erwartungen ausgefallen. Die DAX-Aktie sollte ihre Erholung daher fortsetzen.

Axel Springer: Gewinn top – startet die Aktie nun durch?

Die Aktie des Medienkonzerns Axel Springer ist angeschlagen. Seit April 2015 ist das Springer-Papier in einem Abwärtstrend. Im letzten Monat konnte sich der Titel von den Tiefständen etwas erholen. Am heutigen Donnerstag veröffentlichte Axel Springer Quartalszahlen. Startet die Aktie nun durch?

Tesla: Angriff der Killer-Zitronen – Put-Gewinne bis zu 350 Prozent?

Fällt die Tesla-Aktie in einem Jahr über 60 Prozent? Die Zeit der großen Euphorie ist vorerst vorbei. Jetzt greift der bekannte US-Short-Seller Citron Research an. Am 1. März wurde per Twitter die Short-Position verkündet: „Liefer- UND Nachfrageprobleme sollten die Tesla-Aktie auf 100 Dollar bis Jahresende bringen.“ Nun wurde Citron-Research-Chef Andrew Left in einem CNBC-Interview konkreter.

Volkswagen wehrt sich gegen Aktionärs-Klagen – Winterkorn seit 2014 informiert

Bei der Aufklärung des Abgas-Skandals will Volkswagen aus der Defensive. In einer ungewöhnlich langen Erklärung wehrt sich der Autobauer gegen den Vorwurf, die Öffentlichkeit zu spät über den Abgas-Skandal informiert zu haben. Brisant dabei: Ex-VW-Chef Winterkorn wurde bereits 2014 informiert.

BMW-Aktie: Ganz starke Erholung – und jetzt?

Nach dem schwierigen Jahresauftakt hat sich die BMW-Aktie zuletzt stark entwickelt. Innerhalb einer Woche sind die Papiere des Autobauers um rund 15 Prozent wieder über die 80-Euro-Marke geklettert. Einkaufschef Klaus Draeger hat sich derweil zur aktuellen Situation bei Batteriezellen geäußert.

K+S: Keine Panik!

Im Mittwoch sorgte ein Bericht der Wirtschaftswoche für Ernüchterung bei den K+S-Aktionären. Demnach hat die Staatsanwaltschaft im thüringischen Meinungen dem Salz- und Düngemittelproduzenten wegen unerlaubter Abfallentsorgung eine Strafe im dreistelligen Millionenbereich angeklagt. Von K+S wird eine Strafzahlung von 325 Millionen Euro gefordert. Doch K+S sieht sich im Streit im Recht.

JinkoSolar: Was ist die Aktie wirklich wert? – Die große Analyse!

Der chinesische Solarkonzern JinkoSolar hat in dieser Woche das beste Quartalsergebnis seiner Firmengeschichte vorgelegt und die Prognosen der Analysten meilenweit übertroffen. Gleichzeitig wurde weiteres Wachstum angekündigt. Jetzt muss neu gerechnet werden – und zwar sowohl, was die Prognosen als auch was das Kursziel für die Aktie betrifft.

Gold im Rallyemodus – wann startet Silber?

Der Goldpreis befindet sich seit Jahresbeginn auf der Überholspur. Und auch der kleine Bruder Silber ist wieder zum Leben erwacht – zumindest ein wenig. Doch richtige Partystimmung will bei den Silberanlegern nicht aufkommen. Mit der Performance bei Gold kann Silber in keiner Weise Schritt halten. Warum eigentlich? Und wann startet die Aufholjagd?

(Mit Material von dpa-AFX)