29.01.2016 Nikolas Kessler

DAX nach Zinsschritt in Japan im Plus erwartet: Amazon, Apple, Deutsche Bank, Netflix, Facebook und Dialog Semiconductor im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Ein überraschender Zinsschritt der Bank of Japan dürfte auch den deutschen Aktienmarkt am Freitag vorantreiben. Rund eine Stunde vor Handelsstart erwartet der Broker Lang & Schwarz den DAX 1,48 Prozent fester bei 9.9761 Punkten.

Die an den Kapitalmärkten weitgehend unerwartete weitere Lockerung der geldpolitischen Zügel in Japan beflügelte bereits die Märkte in Asien. Japans Zentralbank führt nun einen Negativzins ein. Die japanische Zentralbank hatte bereits zuvor einen aggressiven Ankauf von Staatsanleihen betrieben, um die Deflation dauerhaft zu überwinden und die Wirtschaft des Landes anzukurbeln. Zudem sorgen der fallende Eurokurs und anziehende Ölpreise für positive Impulse.

 

Martin Weiß, stellvertretender Chefredakteur, blickt in seiner Analyse am Freitagmorgen außerdem auf die Aktien von Amazon, Facebook, Apple, Netflix, Deutsche Bank und Dialog Semiconductor.

(Mit Material von dpa-AFX)