09.12.2015 Nikolas Kessler

DAX leidet unter steigendem Eurokurs: Volkswagen, Aareal Bank, Deutsche Bank, Daimler, Wirecard, K+S, Yahoo und Nordex im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der erstarkende Euro hat den DAX am Mittwoch weiter unter Druck gebracht. Während sich die Gemeinschaftswährung über der Marke von 1,09 Dollar stabilisieren konnte, hat das Börsenbarometer bis zur Mitte des Handelstages rund 0,7 Prozent auf 10.612 Punkte nachgegeben.

Den zunächst freundlichen Auftakt bezeichnete ein Börsianer als reine Erholungsreaktion, nachdem der DAX am Dienstag um knapp zwei Prozent zurückgefallen war. Insgesamt bleibe die Situation der Märkte volatil und der DAX charttechnisch angeschlagen.

VW-Skandal: US-Klagen werden in Kalifornien verhandelt

In der Affäre um manipulierte Emissionstests muss sich Volkswagen in den USA mit Hunderten von Klägern auseinandersetzen. Seit Dienstagabend steht fest: Über 500 Fälle werden gebündelt vor einem Gericht in San Francisco verhandelt. Die VW-Anwälte hätten sich einen anderen Verhandlungsort gewünscht.

Aareal Bank: Was ist hier los?

Die Anteile der Aareal Bank haben sich zuletzt sehr schwach entwickelt. Nachdem gestern auch noch wichtige Chartmarken nach unten durchbrochen worden sind, geriet der MDAX-Titel stark unter Beschuss. Im vorbörslichen Handel erhält die Aktie des Immobilienfinanzierers aber durch eine gute Nachricht erheblichen Rückenwind.

Deutsche Bank: Übernahmekandidat? Nein!

Die Deutsche ist laut ihrem Chef John Cryan derzeit nicht in der Lage, ein anderes Unternehmen zu kaufen. Allerdings drohe aktuell auch keine Übernahme seitens eines Konkurrenten. Die Aktie beruhigt sich leicht.

Daimler: Deutsche Bank sieht fairen Wert bei 110 Euro

Die Experten der Deutschen Bank haben die Anteilscheien des Sttuttgarter Automobilherstellers Daimler wieder einmal genauer unter die Lupe genommen. Anlass hierfür waren die jüngsten Zulassungszahlen aus der Auto-Industrie. Demnach bleibt Analyst Gaetan Toulemonde für die DAX-Titel weiterhin sehr positiv gestimmt.

Aktien-Musterdepot-Wert: Wirecard: Besser geht's nicht!

Vertragsverlängerung des Finanzvorstands, Deal mit Gamigo und eine positive Analystenstimme – viel besser hätte die Woche bislang für Wirecard-Aktionäre nicht verlaufen können.

K+S: Kaufen? Halten? Verkaufen? Das raten jetzt die Experten

Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendein Analysehaus eine neue Studie zur Aktie von K+S veröffentlicht. In den vergangenen Handelswochen gab es dabei eine klare Tendenz: Die Kursziele für die Anteile des Düngemittel- und Salzproduzenten sanken deutlich. DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Analysten derzeit empfehlen.

Kerngeschäft oder Alibaba-Anteil – von was trennt sich Yahoo?

Welchen Firmenteil verkauft Yahoo denn jetzt? Diese Frage stellen sich wohl die meisten Aktionäre. Aktuelle Medienberichte deuten auf einen Exit des Kerngeschäfts hin.

Nordex: „Zeit für eine Atempause“?

Die Aktie des Windanlagenherstellers Nordex hat ihren Inhabern im laufenden Jahr wieder einmal sehr viel Freude gemacht. Zuletzt markierte der TecDAX-Titel weitere Höchststände. Die laufende Rekordjagd dürfte sich nach Ansicht der Experten des Analysehauses Warburg Research allerdings nicht ohne Unterbrechung fortsetzen.

(Mit Material von dpa-AFX)