25.11.2015 Nikolas Kessler

DAX klettert auf höchsten Stand seit August: K+S, General Motors, Delta Air Lines und Bayer im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Angetrieben von geldpolitischen Spekulationen ist der DAX am Mittwoch wieder locker über die Hürde von 11.100 Punkten gesprungen. Er schüttelte die restlichen Sorgen über den zugespitzten Konflikt in Nahost ab und machte seine teils kräftigen Verluste der vergangenen zwei Handelstage mehr als wett. Kurz vor Handelsschluss notiert das Börsenbarometer 2,3 Prozent im Plus bei 11.172 Punkten. Zwischenzeitlich hat der Leitindex damit auch die wichtige 200-Tage-Linie überwunden und ist auf den höchsten Stand seit August geklettert.

Chart-Check K+S: Wohin geht die Reise?

Mit einem Kursplus von acht Prozent führt die K+S-Aktie mit deutlichem Abstand die Gewinnerliste im DAX an. Grund hierfür war zwar nur die Mutmaßung, dass Potash 2016 erneut einen Übernahmeversuch starten könnte. Den Marktteilnehmern ist es egal, sie greifen zu. Wie sind nun die charttechnischen Aussichten?

Super-Milliardär David Tepper: Auf diese Aktien setze ich

Politiker nennen sein Einkommen „unanständig“ und „völlig übertrieben“. Doch das wird David Tepper nicht besonders kümmern. Der Hedgefondsmanager ist bekannt für sein exzellentes Spekulationstalent.

DAX startet durch: Die Hintergründe

Lassen EZB-Präsident Draghi und Fed-Chefin Yellen den Andeutungen Taten folgen, dann treffen steigende US-Zinsen auf eine anhaltende Nullzinspolitik in der Eurozone. Vor allem exportstarke deutsche Firmen würden vom damit weiter geschwächten Euro profitieren.

Bayer-Aktie gibt wieder Gas – Goldman Sachs bläst erneut zum Kauf

Bei der Werkself Bayer Leverkusen lief es zuletzt alles andere als nach Plan. Ein 1:1 bei BATE Borissow hat man sich zwar eine minimale Restchance auf den Einzug ins Achtelfinale der Champions League bewahrt, doch das erste Aus seit 1999 in der Königsklasse schon vor Weihnachten ist für Bayer kaum noch zu vermeiden. Deutlich besser lief es da in den vergangenen Wochen bei der Aktie des Sponsors.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4