Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
16.12.2015 Nikolas Kessler

DAX freundlich erwartet – US-Leitzinsentscheidung im Fokus

-%
TecDAX

Vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung in den USA düfte sich der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch weiter erholen. Eine Stunde vor Handelsbeginn taxiert der Broker Lang & Schwarz den DAX 0,35 Prozent höher bei 10.495 Punkten. Am Vortag hatte der deutsche Leitindex nach seiner steilen Talfahrt zum Monatsbeginn bereits zur Erholung angesetzt. Am Morgen kamen die asiatischen Börsen mit Kursgewinnen zur Hilfe.

Die US-Notenbank Fed wird am Abend wohl für den Höhepunkt des Finanzjahres sorgen: Sie wird voraussichtlich die Zinsen anheben, die seit der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise nahe Null liegen. Mit Spannung warten die Märkte darauf, welche Hinweise Notenbankpräsidentin Janet Yellen auf das Tempo der Leitzinsanhebungen geben wird.

Experte Andreas Lipkow von Kliegel & Hafner rechnet mit „relativ detaillierten Angaben der US-Notenbank“. Am Markt werde bislang von moderaten weiteren Zinsschritten ausgegangen. Einige Beobachter spielten aber auch die Folgen schärferer Szenarien durch. Sollte die Fed stärker und womöglich schneller an der Zinsschraube drehen als bisher gedacht, könnte die Börse noch einmal stark schwanken.

(Mit Material von dpa-AFX)


Verdienen Sie Geld mit den besten Kursmustern und Indikatoren

Foto: Börsenmedien AG

Autor: Hirsch, Jeffrey A.
ISBN: 9783864703157
Seiten: 272
Erscheinungsdatum: 16.12.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Präzise Vorhersagen, was die Börse zu einem bestimmten Zeitpunkt machen wird, sind unmöglich. Das weiß jeder. Das weiß jeder. Allerdings folgen die Märkte sehr wohl bestimmten Mustern. Beispielsweise zeigt die Geschichte, dass der beste 6-Monats-Zeitraum für Aktien von November bis April ist. Wer also im Oktober/November einsteigt und im April/Mai verkauft, kann sein Risiko deutlich reduzieren und sich über höhere Gewinne freuen. Was für Muster gibt es noch? Welche sind die wichtigsten und welche versprechen den meisten Erfolg? Darum geht es im kleinen Buch der Börsenzyklen.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8