03.02.2016 Nikolas Kessler

DAX erneut deutlich im Minus erwartet – 9.500-Punkte-Linie in Gefahr

-%
TecDAX
Trendthema

Schwache Vorgaben der Börsen in Übersee und der fortgesetzte Ölpreisverfall dürften am Mittwoch weiter auf dem deutschen Aktienmarkt lasten. Der Broker Lang & Schwarz taxiert den DAX rund 45 Minuten vor Handelsstart 0,55 Prozent tiefer auf 9.510 Punkte.

Bereits tags zuvor hatte der deutsche Leitindex auch bedingt durch die schwache Wall Street um fast zwei Prozent nachgegeben. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial gab seit dem Xetra-Schluss am Vortag weiter nach. Auch an den asiatischen Börsen ging es teils deutlich nach unten. In Japan drückte die anhaltende Yen-Aufwertung den Nikkei-Index mehr als drei Prozent nach unten.

Am Vormittag könnten dann Einkaufsmanagerdaten aus der Eurozone für Bewegung sorgen, bevor sich die Blicke am Nachmittag auf US-Konjunkturdaten richten. Dort stehen der ADP-Arbeitsmarktbericht sowie ebenfalls Einkaufsmangerindizes auf der Agenda.

(Mit Material von dpa-AFX)