18.01.2016 Nikolas Kessler

DAX-Erholung erneut gescheitert: Henkel, Adidas, JinkoSolar, Evotec, Nordex, Volkswagen, Osram und Dialog Semiconductor im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt bleiben nach dem bisher rabenschwarzen Jahresauftakt nervös. Der DAX schloss am Montag 0,25 Prozent tiefer bei 9.521 Punkten. Einem zwischenzeitlichen Erholungsversuch mit einem Plus von mehr als einem Prozent ging schnell die Puste aus. 

Der Index der mittelgroßen Werte MDAX fiel um 0,68 Prozent auf 18.662 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDAX büßte 1,42 Prozent auf 1.591 Punkte ein. 

Laut dem Marktanalysten James Hughes vom Broker GKFX halten sich die Anleger aktuell zurück, damit sie bei einem weiteren Kursrutsch der Ölpreise nicht auf dem falschen Fuß erwischt werden. Sorgen über die Wirtschaft Chinas sowie der Ölpreis-Verfall hatten dem DAX in den ersten zwei Wochen des Jahres ein Minus von insgesamt mehr als elf Prozent eingebrockt. Zudem fehlten am Montag Impulse von der Wall Street, da die US-Börsen wegen eines Feiertages geschlossen blieben.

Amtlich: Henkel-Chef wechselt zu Adidas – Aktie startet durch

Der Konsumgüterkonzern Henkel hat den Abschied von Vorstandschef Kasper Rorsted bekanntgegeben – der Manager wechselt zu Adidas und ersetzt dort den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Herbert Hainer. Während die Henkel-Vorzüge in der Folge abgerutscht sind, startet die Adidas-Aktie durch.

JinkoSolar: Brutaler Kurseinbruch. Was läuft hier falsch? Wie geht es weiter?

Die Aktie von JinkoSolar ist am Freitag erneut schwer unter Druck gekommen und hat an der Wall Street über zehn Prozent an Wert verloren. In Deutschland ist sie zeitweise auf unter 17 Euro gefallen und damit auch weit unter den Stoppkurs des AKTIONÄR bei 18,30 Euro. Was hat diesen extremen Kursverfall ausgelöst? Und wie geht es jetzt weiter mit der Aktie.

Evotec-Aktie: Analysten mit Kritik – kommt 2016 die Wende?

Die Aktie von Evotec hat seit dem Jahresanfang deutliche Verluste hinnehmen müssen. Von gut vier Euro ist das Papier zuletzt bis auf fast 3,40 Euro nach unten durchgereicht worden. Nun haben die Analysten von Montega die Aktie erneut genauer unter die Lupe genommen.

Nordex: Iran-Phantasie contra Markt-Debakel

Die Volksrepublik China, die Republik Türkei und die Islamische Republik Iran bestimmen derzeit die Kursentwicklung der Nordex SE: China belastet, die Türkei unterstützt und der Iran könnte beflügeln. Vor diesem Hintergrund haben es Anleger schwer sich zu entscheiden. Anhaltspunkte sind nachfolgend zu finden.

Volkswagen erneut unter Druck – Aktie im großen Analysten-Check

Die Aktie von Volkswagen steht zum Wochenauftakt erneut unter Druck. Das Papier verliert mehr als ein Prozent auf 110,75 Euro. Zuletzt haben sich nun erneut einige Analysten zu Wort gemeldet. Die Investmentbank Equinet hat Volkswagen (VW) auf "Reduce" mit einem Kursziel von 104 Euro belassen.

Osram: Prognose angehoben – Aktie springt an

Osram blickt nach einem positiv verlaufenen ersten Quartal optimistischer in die Zukunft . Am Montag hat der Konzern seine Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016 angehoben – und der arg gebeutelten Aktie damit kräftigen Rückenwind verliehen.

Dialog Semiconductor: Ein Hurra der Analysten

Der Aktienkurs von Dialog Semiconductor ist seit Juli 2015 eingebrochen. Dabei wollte der Zulieferbetrieb für Apple die Übernahme von Atmel auch mit eigenen Aktien bezahlen. Deshalb war schlussendlich das Angebot von Dialog für den Wettbewerber bei Computerchips nur mehr in etwa gleich hoch, wie das von Microchip Technology und Atmel entschied sich für eine Übernahme durch Microchip. "Hurra", jubeln die Analysten und "Schade", maulen die Leer-Verkäufer.

(Mit Material von dpa-AFX)