9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Börsenmedien AG
14.03.2016 Nikolas Kessler

DAX dürfte freundlich in die neue Woche starten: Goldman Sachs, Apple, Volkswagen, Dialog Semiconductor und Deutsche Bank im Fokus

-%
TecDAX

Der DAX dürfte am Montag an seine kräftige Erholung vom Freitag anknüpfen. Der Broker Lang & Schwarz taxiert den deutschen Leitindex rund 45 Minuten vor Handelsstart 0,5 Prozent fester auf 9.881 Punkten.

Nachdem in der vergangenen Woche die Europäische Zentralbank (EZB) mit ihrer Zinsentscheidung für Wirbel an den Finanzmärkten gesorgt hatte, rückt in der neuen Woche die am Mittwochabend anstehende Leitzinsentscheidung der US-Notenbank Fed in den Fokus der Anleger.

Der sich abzeichnende ruhige Wochenstart sei daher keinesfalls ein Anzeichen dafür, wie es in den kommenden Tagen weitergehen könnte, sagte Marktanalyst Craig Erlam vom Devisenhändler Oanda. Die Notenbanker müssten sich derzeit angesichts des Zustandes der Finanzmärkte jedes Wort genau überlegen. Konjunkturseitig geht es am Montag derweil eher ruhig zu. Am Vormittag stehen Daten zur Industrieproduktion in der Eurozone auf der Agenda.

 

Chefredakteur Markus Horntrich blickt am Morgen außerdem auf den Euro-Dollar-Kurs, sowie die Aktien von Goldman Sachs, Apple, Volkswagen, Dialog Semiconductor und Deutsche Bank.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8