04.01.2016 Nikolas Kessler

DAX droht schwächster Jahresstart seit über 25 Jahren: BMW, Apple, Volkswagen, TomTom und General Motors im Fokus

-%
DAX
Trendthema

Die erneut aufflammende Sorge um das chinesische Wirtschaftswachstum hat dem DAX den Start ins neue Jahr verhagelt. Kurz vor Handelsschluss notiert der deutsche Leitindex 4,4 Prozent schwächer bei 10.270 Punkten. Damit droht dem DAX der schwächste Jahresauftakt seit mehr als 25 Jahren.

"Wachstumssorgen in China und damit Absatzsorgen für deutsche Exporteure drücken die Stimmung am ersten Handelstag nach Neujahr gleich mal in den Keller", schrieb Marktexperte Daniel Saurenz von Feingold Research. Zuvor hatten durchwachsene Industriedaten in China zu einem siebenprozentigen Kurssturz geführt, ehe der Handel an den chinesischen Festlandbörsen für den Rest des Tages ausgesetzt wurde. In der Folge ist auch die tonangebende Wall Street mit deutlichen Verlusten gestartet.

Heute Angriff auf VW, BMW und Co: Das sind die Trends bis 2030

2016 steht für die deutschen Automobilhersteller viel auf dem Spiel. Tesla wird im März das Model 3 vorstellen, welches vor allem dem erfolgreichen BMW 3er Kunden abjagen soll. Heute Abend um 20 Uhr stellt zudem der neue Hersteller Faraday Future sein Konzept vor. Dabei handelt es sich nicht nur um ein neues Elektroauto, sondern einen komplett neuen Ansatz im Zusammenhang mit dem autonomen Fahren.

Apple-Aktie schließt 2015 trotz Rekordjahr im Minus – wird 2016 besser?

Das abgelaufene Jahr hätte für die Apple-Aktionäre deutlich besser laufen können. Trotz stark steigender Umsätze und Gewinne notierte die Aktie zum Ende des Jahres knapp fünf Prozent unter dem Kurs von Anfang Januar. Somit muss der iPhone-Konzern erstmals seit 2008 auf Jahressicht mit einer negativen Kursentwicklung leben.

VW-Aktie: Kommt der Konzern 2016 wieder auf die Beine?

Europas größter Autobauer Volkswagen verzichtet trotz des Abgas-Skandals auf weitreichende Kaufanreize für Neuwagen. "Die ganz großen Rabattaktionen auf die Krise sind ausgeblieben", schreibt das CAR-Institut an der Universität Duisburg-Essen in einer aktuellen Studie.

Megatrend Auto 2.0: TomTom mit Übernahme!

Die TomTom-Aktie gehörte zu den Top-Performern im Jahre 2015. Zum Jahresende stand ein Jahresplus von über 120 Prozent zu Buche. Gleich am ersten Handelstag im neuen Jahr meldete TomTom eine Übernahme des polnischen Flottenmanagementunternehmens Finder. Trotz der starken Marktturbulenzen notiert die Aktie am Montag im Plus.

Autoriese baut Roboter-Taxis! General Motors greift Uber an

Die Opel-Mutter General Motors will ein System von Roboter-Taxis entwickeln. Dafür kooperiert der amerikanische Autogigant mit dem Startup Lyft, einem Rivalen des umstrittenen Fahrdienst-Vermittlers Uber. GM steckte 500 Millionen Dollar in die bisher nur in den USA aktive Firma.

(Mit Material von dpa-AFX)