30.12.2015 Nikolas Kessler

DAX beendet das Börsenjahr 2015 mit knapp zehn Prozent Gewinn: Paragon, HeidelbergCement, Tesla, Adidas, Alibaba, Apple und Samsung im Fokus

-%
TecDAX
Trendthema

Der DAX hat ein erfolgreiches Börsenjahr 2015 hinter sich: In einem nervenaufreibenden und von starken Schwankungen geprägten Jahr legte der deutsche Leitindex um 9,56 Prozent auf 10.743 Punkte zu – nach gerade einmal 2,65 Prozent Zuwachs im Vorjahr. Zugleich schloss der Leitindex am Mittwoch das vierte Jahr in Folge mit einem Plus ab.

Am letzten und verkürzten Handelstag des Jahres gaben die deutschen Indizes allerdings nach: Das Der DAX sank um 1,08 Prozent. Für den MDAX der mittelgroßen Werte ging es um 0,79 Prozent auf 20.774 Zähler nach unten. Das Technologiewerte-Barometer TecDAX verlor 0,68 Prozent auf 1.830 Punkte. Nach dem kräftigen Vortagesgewinn sei dem deutschen Aktienmarkt am letzten Handelstag die Puste ausgegangen, kommentierte Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets.

Paragon-Aktie zündet den Turbo – Allzeithoch!

Die Aktie von Paragon macht vor dem Jahreswechsel noch einmal mächtig Dampf. Am Dienstag ist das Papier auf ein neues Allzeithoch geklettert. Mehr und mehr setzt sich unter den Börsianern die Meinung durch, dass Paragon-Chef Klaus Dieter Frers mit seinem Geschäftsfeld Voltabox in den nächsten Jahren den Umsatz in völlig neue Dimensionen schrauben wird.

Top-Gewinner HeidelbergCement: Ein lohnendes Geschäft

Am letzten Tag vor Silvester kommt es im DAX naturgemäß zu keinen großen Veränderungen mehr. Die Aktie von HeidelbergCement steht allerdings kurz vor einem neuen Allzeithoch. Der Baustoffkonzern führt den deutschen Leitindex am Mittwoch vorbörslich an.

Apple-Hammer: Kommt das neue iPhone bereits im Frühjahr?

Apple-Fans können es kaum erwarten: das neue iPhone. Gerüchten zufolge könnte es schon bald wieder so weit sein. Die Produktion des nächsten Smartphone-Modells steht demnach bereits in den Startlöchern. Die Verbreiter der Spekulationen berufen sich auf „geleakte“ Informationen eines Mitarbeiters des Apple-Zulieferers Foxconn.

Tesla mit einmaliger Kooperation – Auto der Zukunft im Fokus

Die Tesla-Aktie scheint sich gefangen zu haben. Zuletzt ging der Blick der Anleger wieder deutlich nach oben. Aufgrund einer starken Performance am Dienstag konnte sogar die 200-Tage-Linie wieder erreicht werden. Grund für den Kursanstieg waren positive Neuigkeiten zum einen über eine Kooperation und zum anderen über eine neue Job-Offensive.

Adidas-Aktie: Spannung garantiert – das erwartet Anleger 2016

Das Börsenjahr 2015 ist bald vorüber. Top-Gewinner im DAX war die Aktie des Sportartikelherstellers Adidas. Entgegen den Erwartungen hat der Konzern nach dem schwierigen Jahr 2014 die Wende geschafft. Für 2016 sieht sich Adidas trotz der aktivistischen Aktionäre gut gerüstet.

Nikkei-Index: Höchster Jahresschluss seit 1996

Mit dem Nikkei hat sich der erste der wichtigen Indizes aus dem Börsenjahr 2015 verabschiedet. Zum Jahresschluss steigt er um 0,3 Prozent auf 19.033 Zähler und damit auf den höchsten Jahresschluss seit 19 Jahren. Unter dem Strich steht damit ein erfolgreiches Börsenjahr für den japanischen Leitindex.

Alibaba im Übernahmefieber – Milliardär verkauft trotzdem

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, doch Alibaba will es nochmal wissen. Wie chinesische Medien berichten, will der Internetriese eine größere Summe in einen chinesischen Essenslieferdienst investieren. Bereits vor zwei Wochen hatte Alibaba die Übernahme der Hongkonger Zeitung South China Morning Post bekanntgeben.

Apple versus Samsung – Wer bringt sein neues Smartphone zuerst?

Der Kampf der Smartphone-Giganten geht in die nächste Runde. Apple und Samsung sind die Branchenführer im dynamischen Smartphonemarkt. Doch vor allem chinesische Anbieter wie Xiaomi oder Huawei konnten den beiden zuletzt Marktanteile rauben. Dennoch ist Samsung laut Statista mit einem Marktanteil von 24 Prozent vor Apple mit 14 Prozent Branchenprimus. Kann Apple den Südkoreanern im nächsten Jahr durch neue Modelle die Pole Position streitig machen?

(Mit Material von dpa-AFX)