++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
01.07.2020 Nikolas Kessler

Wirecard: Schon wieder Razzia

-%
Wirecard

Der Bilanzskandal bei Wirecard hat erneut die Ermittlungsbehörden auf den Plan gerufen. Polizei und Staatsanwaltschaft haben insgesamt fünf Gebäude in Deutschland und Österreich durchsucht – darunter erneut den Hauptsitz des DAX-Konzerns in Aschheim bei München. Im Fokus steht dabei offenbar Ex-CEO Markus Braun.

Unter den durchsuchten Gebäuden seien auch zwei Objekte in Österreich, wie die Münchner Staatsanwaltschaft zwischenzeitlich bestätigte. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung soll es sich dabei auch um das Privathaus von Ex-Vorstandschef Markus Braun in Wien handeln.

Die Ermittler verdächtigen Braun, den flüchtigen Ex-Vorstand Jan Marsalek und weitere Wirecard-Manager der Manipulation des Börsenkurses. Mindestens bei Braun und Marsalek geht es auch um den Vorwurf der Bilanzfälschung.

Wirecard (WKN: 747206)

Die Wirecard-Aktie reagiert erneut dramatisch auf die Razzien: Nach anfänglichen Kursgewinnen von bis zu 44 Prozent ist sie am Mittwochmittag zeitweise bis zu 16,5 Prozent ins Minus gerutscht. Die extreme Volatilität zeigt: Die Papiere des Noch-DAX-Konzerns sind inzwischen fest in Zockerhand. Längerfristig orientiere Anleger meiden die Aktie.

Mit Material von dpa-AFX.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6