Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
23.11.2020 Maximilian Völkl

Square mit neuem Allzeithoch – Bitcoin-Party geht weiter

-%
Square

Der Bezahldienstleister Square setzt seine Rekordjagd an der Börse ungebremst fort. Am Montag hat die Aktie erneut ein Allzeithoch erreicht. Dabei profitiert der Konzern vor allem auch von der Mega-Rallye beim Bitocin. Das Potenzial der Cash App von Square ist deshalb noch lange nicht ausgereizt.

Analyst Dan Dolev von Mizuho hat das Kursziel für Square von 225 auf 300 Dollar nach oben geschraubt. Seine Begründung: Die Cash App mache nach einer Analyse der Google-Suchtrends auch in Regionen Boden gut, wo bislang PayPal die Nase vorne habe.

Zudem schreite die Monetarisierung der Cash App voran. In der Vergangenheit brachten die Gebühren für den Geldtransfer von Kunden den Großteil des Profits. Inzwischen werden aber auch die Debit-Karte und die Business-Plattform, für die Unternehmen eine Gebühr zahlen, immer wichtiger.

Für Schwung sorgt auch der Bitcoin-Hype. Die Kryptowährung hat zuletzt einen starken Aufschwung erfahren – und Umsätze mit Bitcoin sind mittlerweile für fast 80 Prozent der gesamten Erlöse der Cash App verantwortlich. Bereits im Oktober hatte Square 50 Millionen Dollar in Bitcoin investiert und damit das Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit der Währung untermauert.

Square (WKN: A143D6)

Das Potenzial von Square ist riesig. Solange die Bitcoin-Party anhält, dürfte die Aktie weiter zulegen. Doch auch ohne die Kryptowährung hat der Konzern viel zu bieten. Allerdings ist die Bewertung inzwischen sportlich. Es sollten deshalb lediglich spekulative Anleger zugreifen und auf eine Fortsetzung der Rallye setzen.