Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
17.04.2015 Werner Sperber

Tripadvisor: Alles Super, aber…; Börsenwelt Presseschau I

-%
DAX

Die Fachleute des Zertifikatejournals erklären, die Stellung von Tripadvisor auf dem Markt der Reisebewertungs-Portale ist hervorragend. Da Urlaube beziehungsweise Reisen immer mehr im Internet anstatt im Reisebüro gebucht werden, können sich die Reisenden auch nicht im Reisebüro über die Hotels und weiteres informieren. Der Markt für solche Internet-Portale wächst also. Tripadvisor bekommt hohe Provisionen von den Reiseveranstaltern, wenn Urlauber über die Portale von Tripadvisor bei diesen Veranstaltern und Hotels buchen. Die auf Tripadvisor zu lesenden Bewertungen sind seit kurzem auch im Kartendienst von Apple, "Maps", zu finden. Das erhöht die Kunden-Reichweite von Tripadvisor. Tripadvisor arbeitet nun auch mit dem Reiseveranstalter Expedia zusammen und der Weltmarktführer kaufte in der Volksrepublik China Daodao und Kuxum, zwei der dort unter den größten zehn befindlichen Online-Reisemarken. Google könnte Tripadvisor allerdings auch kaufen – oder Konkurrenz machen. Zudem ist das KGV von 26 für das nächste Jahr hoch. Wegen der letzten beiden Punkte sollten Anleger lieber das am 29. Dezember 2015 fällige Bonus-Zertifikat (WKN VZ9 54L) der Bank Vontobel Europe AG auf Tripadvisor kaufen. Die Bank zahlt 96 Dollar zurück, wenn die Aktie stets mehr als 58 Dollar gekostet hat.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
TripAdvisor - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8