14.02.2020 Nikolas Kessler

Bitcoin: Das ist erst der Anfang!

-%
Bitcoin
Trendthema

Der Bitcoin hat sich in dieser Woche von seiner starken Seite gezeigt: Der Sprung über die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Dollar wurde durch Anschlussgewinne bestätigt, die der digitalen Leitwährung am Donnerstag bei 10.458 Dollar ein neues 5-Monats-Hoch beschert haben.

Zwar kam der Kurs anschließend etwas zurück, nach Einschätzung von JC O’Hara vom US-Analysehaus MKM Partners ist die Rallye beim Bitcoin nach dieser Performance aber noch nicht vorbei – ganz im Gegenteil: Mit Blick auf den Kryptomarkt hat der Markttechnik-Experte zwei verschiedene Handelsphasen identifiziert. „Die erste ist eine stille Konsolidierung, auf die Phase 2 folgt, die sich durch hohes Momentum auszeichnet“, sagte er im Interview mit CNBC.

Speziell der Bitcoin zeige nun Anzeichen dafür, dass sich die Konsolidierung seit der zweiten Jahreshälfte 2019 langsam zu Gunsten eines bullishen Momentum wandelt. O’Hara und sein Team werten vor allem den Ausbruch aus dem abfallenden Trendkanal und den Sprung über die psychologisch wichtige 10.000er-Marke positiv. Kurzfristigen halten sie einen Vorstoß auf 12.000 Dollar für möglich. Vom aktuellen Kursniveau aus entspricht das weiteren 17 Prozent Aufwärtspotenzial.

Bereits +42 Prozent seit Jahresbeginn

Auch DER AKTIONÄR rechnet mit einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung beim Bitcoin. Dabei gilt es zunächst die Widerstandszone im Bereich zwischen 10.500 und 10.700 Dollar zu überwinden. Anschließend rückt mit 11.000 Dollar bereits die nächste runde Marke in den Fokus. Starke Fundamentaldaten aus dem Bitcoin-Netzwerk und das bevorstehende „Halving“ im Mai sollten mittelfristig weitere Impulse liefern.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Nikolas Kessler hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4