Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Apple
18.01.2021 Florian Söllner

Xiaomi ist reif: "Das ist kein Problem" – aber das...

-%
XIAOMI CL.B

Trump hat nun auch Xiaomi ins Visier genommen. Doch der vor allem in China, Indien, Russland und Spanien stark vertretene Smartphone-Überflieger dürfte mögliche operative Hindernisse gut wegstecken. Zunächst handelt es sich nur um einen US-Bann von Investments in die Aktie Xiaomi. Die Analysten von Bloomberg Intelligence schrieben nun, dass dies „fundamental keine signifikanten Auswirkungen“ haben werde. Nur 15 Prozent der Aktien befinden sich in US-Händen. Aber das Sentiment für den Hot-Stock, der sich im Jahr 2020 verdreifacht hatte, könne kurzfristig einen Knacks bekommen.

XIAOMI CL.B (WKN: A2JNY1)

Darauf, dass die Aktie nach dem steilen Kursanstieg reif für eine Konsolidierung ist, wird nun im neuen AKTIONÄR TV eingegangen. Wichtiger als die Trump-Attacke, die sich mit dem neuen US-Präsidenten Biden in Wohlgefallen auflösen könnte, ist der Smartphone-Konter von Apple im Q4.

Xiaomi, Tesla, Samsung SDI

Apple mit Rückenwind

Xiaomi war Jahresfavorit in der „Favoriten der Redaktion“ der AKTIONÄR-Ausgabe 2019/20. Wie berichtet, hielt sich der DACH-Sprecher uns gegenüber zuletzt bedeckt, wie stark die Verkäufe im laufenden Quartal ausgefallen sind. Aber wir haben von idealo.de eine Indikation erhalten. Gewinner war demnach zuletzt Apple dank der Mitte November vorgestellten neuen iPhones – der Marktanteil von Apple ist wieder gestiegen, der von Xiaomi rückläufig. Aber Xiaomi schlug sich gleichzeitig im Duell mit Huawei weiter gut.

Nach mehr als 1.000 Prozent mit Plug Power: „the next big thing“

Das Depot 2030 hat auch dank Xiaomi im Jahr 2020 rund 100 Prozent zugelegt. Am Freitag ist die neue Ausgabe erschienen – mit einem neuen Top-Pick für 2021. Ein Fondsmanager sagt uns, nach Wasserstoff ist dieser Sektor nach spektakulären News nun „the next big thing“. Wir kaufen den neuen Favoriten ins Depot 2030.

Start Depot 2030

Einfach hier freischalten und ab 2021 alle Transaktionen frühzeitig per Report und SMS erhalten.