19.06.2015 Michael Schröder

Wirecard-Aktie: Ist das die Trendwende?

-%
DAX

Positives Feedback von einer Investorenveranstaltung, ein kaufwütiger Vorstand und ein nachlassender Verkaufsdruck sorgen bei Wirecard für Fantasie. Nachdem die TecDAX-Aktie in den letzten Wochen deutlich unter Druck stand, deutet sich nun eine Trendwende an.

Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Wirecard nach einer Investorenveranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 51 Euro belassen. Seine positive Einschätzung für den Zahlungsabwickler - basierend auf starkem organischen Wachstum - sei bestätigt worden, so Analyst Jochen Reichert.

Auch Wirceard-Chef Markus Braun macht keinen Hehl daraus, dass er von seinem Unternehmen überzeugt ist. In den vergangenen Wochen hat der Firmenlenker für rund zehn Millionen Euro Wirecard-Aktien gekauft. Das schafft Vertrauen.

Die 42-Euro-Marke hat sich im Frühjahr mehrfach als zu hohe Hürde herauskristalisiert. Nach dem letzten Versuch, diesen Widerstand zu überwinden, ist der Kurs auf Tauchstation gegangen. Im Bereich um 34,50 Euro scheint der Verkaufsdruck nun aber nachzulassen. Oberhalb von 38 Euro würde sich das Chartbild weiter aufhellen.

DER AKTIONÄR hält daher an seinem Fazit fest: Das aktuell etwas ermäßigte Kursniveau ist eine hervorragende Einstiegsgelegenheit bei der Aktie.

Buchtipp: Die Geschichte der Spekulationsblasen

Eigentlich sind wir alle ziemlich schlau. Nur das mit dem Geld klappt nicht so recht … und manchmal geht es sogar richtig schief. Doch warum nur? Mit „Die Geschichte der Spekulationsblasen“ macht sich John Kenneth Galbraith, einer der ganz großen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, auf die Suche nach der Antwort. Und er sucht an den richtigen Stellen – den Finanz­katas­trophen der letzten vier Jahrhunderte: der Tulpenmanie des 17. Jahrhunderts, der Südseeblase im 18. Jahrhundert, den Hochrisiko-Anleihen im 20. Jahrhundert. Mit Geist und Witz erklärt Gal­braith die psychologischen Mechanismen hinter diesen Blasen … damit der Leser sie durchschaut und sich dagegen wappnen kann. Dieses Meisterwerk zum Thema Finanzpsychologie war vergriffen und wird nun im Börsenbuchverlag wieder aufgelegt.

Autoren: Galbraith, John Kenneth
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-677-6