Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
02.08.2021 Laurenz Föhn

Waste Management: Neues Allzeithoch nach starken Quartalszahlen

-%
Waste Management

Waste Management hat vergangene Woche die Geschäftszahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Dabei übertraf der Umweltdienstleister die Erwartungen der Analysten und hob die Umsatzprognose für das Gesamtjahr an. Infolgedessen katapultierten Anleger die Aktie auf knapp 150 Dollar - ein neues Allzeithoch.

Der Gewinn des Unternehmens aus Texas belief sich im Q2 auf 351 Millionen Dollar oder 0,83 Dollar je Aktie. Im zweiten Quartal des vergangenen Jahres waren es im Vergleich dazu noch 307 Millionen Dollar beziehungsweise 0,72 Dollar pro Aktie gewesen. Ohne Berücksichtigung von Sonderposten meldete Waste Management für den Berichtszeitraum einen bereinigten Gewinn von 538 Millionen Dollar respektive 1,27 Dollar pro Aktie.

Prognose angehoben
Der Umsatz stieg um knapp 26 Prozent auf 4,48 Milliarden Dollar gegenüber 3,56 Milliarden Dollar im Vorjahr. Für das Geschäftsjahr 2021 hob der Recycling-Spezialist seine Umsatzprognose auf eine Spanne von 15,5 bis 16 Prozent an. Zuvor haben die Amerikaner mit einem Wachstum von 12,5 bis 13 Prozent erwartet.

Waste Management

Analysten uneinig

Die Analysten von Goldman Sachs empfehlen die Waste-Management-Aktie weiterhin zum Kauf und sehen ein Kursziel von 177 Dollar als realistisch an. Für die Deutschen Bank ist die Aktie des Recycling-Spezialisten lediglich eine Halteempfehlung. Ihr Kursziel von 152 Dollar ist so gut wie erreicht.

Waste Management (WKN: 893579)

Waste Management überzeugt mit einem krisenfesten Geschäftsmodell. Investoren gefällt zudem, dass die Aussichten des Recycling-Spezialisten durch eine beschleunigte Volumenerholung gut sind. Es gilt allerdings zu beachten, dass die Aktie mit einem 2022er-KGV von 27 kein Schnäppchen mehr ist. Anleger, die der AKTIONÄR-Empfehlung in Ausgabe 28/20 gefolgt sind, freuen sich über ein Plus von 35 Prozent und lassen die Gewinne laufen. Neueinsteiger warten einen Rücksetzer zum Kauf ab.