18.04.2019 Michel Doepke

Wasserstoffperle Nel: Das war's!

-%
Nel ASA
Trendthema

Die Nikola World ist vorbei, die Produktvorstellung hat für ein durchweg positives Presseecho gesorgt. Für Anleger spannend: Der Auftritt des Wasserstoff-Pure-Players Nel während der Präsentation von Nikola Motor. Denn die Norweger sind ein wichtiger Partner der Amerikaner – und die Börse spekuliert auf eine langfristig angelegte, fruchtbare Kooperation.

Wer baut die H2-Tankstellen?

Auf dem Event hat Nikola Motor die Bestrebungen, ein Wasserstofftankstellennetz von mehreren 100 Stationen in den USA aufzubauen, bestätigt. Der Aufbau soll sich über mehrere Jahre hinziehen. Bis dato hat das Start-up auf Nel gesetzt, was den Aufbau der Demo-Stationen angeht.

Klar ist: Nel nutzte die Nikola World in Scottsdale, Arizona, um sich und seine Produkte zu präsentieren.

Great team! Did you catch ⁦@jonandrelokke⁩ and Jesse from ⁦@nikolamotor⁩’s #hydrogen presentation on the #NikolaWorld2019 main stage today? https://t.co/Jvz9Wh7Lcm #ThanksForTheRidepic.twitter.com/ZPq2qpZNEE

Offizielle Statements zur künftigen Partnerschaft zwischen Nel und Nikola Motor gab es nicht. Dennoch sorgte ein Tweet der norwegischen Investmentbank Norne Securities für Spekulationen.

Our analyst on the ground in Arizona says that both Nikola and NEL have expanded on their business relation in speeches today. We will put it together with updated estimates and possibly also an updated price target for NEL next week. https://t.co/qpZwVV5SOM

 Geduld ist gefragt

Man darf gespannt sein, welche Rückschlüsse die Analysten von Norne Securities aus der Nikola World ziehen. Feiertagsbedingt öffnet der Handelsplatz erst wieder am kommenden Dienstag.

 Es bleibt spannend bei Nel, die Aktie brilliert weiter mit einer unfassbaren Relativen Stärke, dabeibleiben!