Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
13.01.2020 Andreas Deutsch

Walt Disney: So wichtig ist Star Wars für den Konzern wirklich

-%
Walt Disney

Für den Entertainment-Giganten Walt Disney geht 2020 da weiter, wo 2019 aufgehört hat: mit Top-Einspielergebnissen im Kino. Star Wars: The Rise of Skywalker wird in den kommenden Tagen die magische Marke von einer Milliarde Dollar überwinden. Die Weltraum-Saga ist für den Disney-Konzern eine Gelddruckmaschine.

Da Star Wars: The Rise of Skywalker bereits 2019 gestartet ist, ist der Streifen der siebte Disney-Film des vergangenen Jahres, der über eine Milliarde Dollar eingespielt hat. Obwohl Filmkenner sogar mit noch besseren Zahlen für Star Wars: The Rise of Skywalker gerechnet haben, zeigen die Einnahmen eindeutig: Die Fans haben sich noch längst nicht sattgesehen an der Weltraum-Saga.

Längst steht fest: Mit der Übernahme von Lucasfilm im Jahr 2012 ist Disney-CEO Bob Iger ein Top-Coup gelungen. Gerade einmal vier Milliarden Dollar legte Disney für die Star-Wars-Schmiede auf den Tisch. Unglaublich: Branchenkenner hielten die Summe damals für zu hoch.

Fünf Star-Wars-Filme inklusive Spin-offs hat Disney seit 2012 in die Kinos gebracht. Einspielergebnis: 5,8 Milliarden Dollar bei geschätzten Produktionskosten von 1,1 Milliarden Dollar.

Analysten schätzen zudem, dass ein Star-Wars-Film Disney zwischen fünf und sieben Milliarden Dollar an Merchandising in die Kassen spült.

Außerdem treibt jeder neue Star-Wars-Streifen Millionen Fans der Reihe in die Disney-Parks, um den neuen Themenbereich Galaxy’s Edge zu bestaunen.

Auch die neue Streaming-App Disney+ profitiert von Star Wars. Seit November zeigt Disney dort The Mandalorian, eine Space-Western-Serie, die im Star-Wars-Universum spielt. The Mandalorian überzeugte laut dem Filmdienst Rotten Tomatoes 95 Prozent der Kritiker.

Highlights wie The Mandalorian werden ein Grund gewesen sein, warum Disney+ innerhalb weniger Wochen seit dem Start bereits 25 Millionen Abonnenten gewonnen hat.

Walt Disney (WKN: 855686)

Disney hat mit der Übernahme von Star Wars 2012 alles richtiggemacht. Auch wenn Star Wars: The Rise of Skywalker die Erwartungen nicht ganz getroffen hat: Dieser Goldesel hat noch jede Power und wird Disney noch viele Milliarden einbringen. Die Aktie ist mit einem 2020er-KGV von 25 definitiv nicht teuer und bleibt ein Kauf.