Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
02.05.2014 Maximilian Völkl

Wacker Chemie: Über 30 Prozent zugelegt

-%
DAX
Trendthema

Am Freitag zählt die Aktie von Wacker Chemie zu den besten Werten im MDAX. Rund fünf Prozent legen die Papiere zu. Der Halbleiterspezialist hat dabei vor allem von einer deutlichen Erhöhung des Kursziels durch das Bankhaus Lampe profitiert.

Analyst Heiko Ferber hat das Kursziel für Wacker Chemie von 67 auf 88 Euro angehoben. Er sieht den fairen Wert der Aktie damit über 30 Prozent höher als bisher. Zudem wurde das Votum von „Verkaufen“ auf „Halten“ verändert. Die Preise von Polysilizium sowie die Profitabilität im Geschäft mit diesem Grundstoff für die Solarindustrie haben sich laut Ferber erholt. Der Experte hat dementsprechend die Margenschätzungen für den Chemiekonzern deutlich angehoben.

90-Euro-Marke

Aus charttechnischer Sicht könnte nun erneut der Bereich zwischen 90 und 91 Euro interessant werden. Sollte sich die einstige Unterstützung als Widerstand erweisen, könnten die zurückgekehrten Bullen schnell wieder vertrieben werden. Gelingt allerdings der Sprung über diese Marke, sind kurzfristig auch wieder dreistellige Kurse möglich.

Für Trader

Die Stabilisation der Polysilizium-Preise ist für Wacker Chemie ein wichtiger Punkt. Diese Informationen sind jedoch bereits zum größten Teil eingepreist. Langfristige Anleger warten vorerst ab. Trader können erneut auf einen Anstieg in Richtung das Jahreshochs spekulieren, müssen jedoch bedenken, dass gefährliche Rücksetzer drohen, wenn der langfristige Aufwärtstrend durchbrochen wird.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0