14.11.2019 Jochen Kauper

Volkswagen: Starke Zahlen, starke Aktie

-%
Volkswagen Vz.
Trendthema

Volkswagen hat im Oktober bei den Verkäufen deutlich Boden gut machen können. Im vergangenen Monat lieferten die Wolfsburger weltweit 562 200 Autos mit dem VW-Logo an die Kunden aus und damit 8,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Aktie hat weiteres Potenzial.

"Das ist besonders unter den aktuell herausfordernden gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein toller Erfolg", sagte Markenvertriebschef Jürgen Stackmann. Vor allem in Europa und auch im wichtigsten Einzelmarkt China konnte die Marke VW deutlich zulegen. Insgesamt steht Volkswagen nach zehn Monaten bei 5,08 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen, das sind 1,2 Prozent Autos weniger als im Vorjahreszeitraum.

In Europa hatte im Vorjahr die Einführung eines neuen Abgas- und Verbrauchstestverfahrens die Verkäufe stark eingeschränkt, weil VW viele Modelle nicht liefern konnte. Volkswagen führte den Erfolg auf die gute Entwicklung der SUVs zurück, deren Anteil in China erstmals über 30 Prozent gelegen habe. China steht bei der Marke VW insgesamt für die Hälfte der Auslieferungen weltweit.

Kein Wunder, dass die Analysten der UBS und RBC zuletzt das Kursziel für die VW-Aktie zuletzt nach oben geschraubt haben. RBC hob das Ziel für die Volkswagen Vorzüge um fünf auf 216 Euro an. Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Volkswagen nach einem Treffen mit dem Mitglied des Markenvorstands Volkswagen, Arno Antlitz, auf "Buy" gesetzt. Analyst Patrick Hummel sieht ein Kursziel von 200 Euro. Volkswagen sei sein "Top Pick" unter den Autobauern.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

Die VW-Aktie ist seit Jahresbeginn um über 30 Prozent geklettert. Weit vor Daimler und BMW. Ein Rücksetzer bis 171,95 ist durchaus möglich. Im Anschluss kann die Akite in einem freundlichen Gesamtmarkt bis zum nächsten horizontalen Widerstand bei 191,78 Euro laufen.

(Mit Material von dpa-AFX).