Zum Renditerennen um 100% Performance
Foto: Börsenmedien AG
06.05.2016 Maximilian Völkl

Volkswagen-Aktie: Keine Panikverkäufe!

-%
DAX

Im schwachen Marktumfeld sind zuletzt auch die Autowerte unter Druck geraten. Die Volkswagen-Aktie ist dabei unter die wichtige 120-Euro-Marke gerutscht. Für den Autobauer geht es weiter um die Aufarbeitung des Abgasskandals. Der mächtige Betriebsratschef Bernd Osterloh hat sich nun gegen eine Aufspaltung des VW-Konzerns ausgesprochen.

„Wir dürfen nicht ohne Not Tafelsilber verscherbeln“, erklärte Osterloh dem Wirtschaftsmagazin Bilanz. „Wir sollten andere nur dann beteiligen, wenn es unbedingt notwendig ist." Zuletzt hatte Lkw-Vorstand Andreas Renschler vorgeschlagen, die Töchter MAN, Scania und VW-Nutzfahrzeuge zu verbinden. Der Konzern könnte dann einen Minderheitsanteil an der Börse verkaufen.

Mit den Milliarden, die VW einnehmen würde, möchte Renschler den Rückstand auf Daimler verkürzen. Allerdings könnte es auch sein, dass der Erlös für die Bezahlung der drohenden Sanktionen im Dieselgate benötigt wird. Die 16,2 Milliarden, die der Autobauer bisher zurückgestellt hat, dürften laut Experten nicht reichen. Osterloh betonte deshalb, dass man dort effizienter sein müsse, wo es der Kunde nicht merkt, wenn das Geld für den Umbau des Unternehmens schon fehlt.

Foto: Börsenmedien AG

Wichtige Marke

Charttechnisch hat sich das Bild bei VW wieder eingetrübt. Soll die erneute Trendwende gelingen, muss zunächst der horizontale Widerstandsbereich zwischen 120 und 122 Euro zurückerobert werden. Knapp darüber verläuft die 200-Tage-Linie. Wird diese nachhaltig überwunden, wäre dies ein neues Kaufsignal.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Volkswagen - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen