Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: iStockphoto
15.04.2021 Carsten Kaletta

Virgin Galactic im freien Fall

-%
Virgin Galactic

Sir Richard Branson, der Gründer von Virgin Galactic, verkaufte in den letzten drei Tagen Aktien des Unternehmens in dreistelliger Millionenhöhe, wie aus einer Wertpapier-Meldung vom Mittwoch hervorgeht, berichtet CNBC. Bereits Anfang März gab es einen gewaltigen Insider-Abverkauf. Die Weltraumtourismus-Aktie saust in Richtung Erde.

Konkret: Branson und vier von ihm kontrollierte Unternehmen, darunter die Virgin Group, verkauften zwischen dem 12. und 14. April 5.584.000 Aktien von Virgin Galactic. Die Aktien hatten einen Wert von rund 150 Millionen Dollar und wurden zu Preisen zwischen 26,85 und 28,73 Dollar verkauft.

Bransons Verkauf kommt einen Monat, nachdem der Vorsitzende von Virgin Galactic, Chamath Palihapitiya, seinen verbleibenden persönlichen Anteil an dem Unternehmen abgestoßen hat. Palihapitiya sagte damals gegenüber CNBC, er plane, den Verkaufserlös "in ein Projekt zu investieren, das der Bekämpfung des Klimawandels dient, und fügte hinzu, dass er sich dem Team, der Mission und den Aussichten von Virgin Galactic nach wie vor verpflichtet fühlt".

Letztes Jahr, als die Pandemie das Freizeit- und Reisegeschäft der Virgin Group beschädigte, verkaufte Branson etwa 500 Millionen Dollar seiner Anteile an Virgin Galactic. Ein Sprecher der Virgin Group sagte in einer Erklärung gegenüber CNBC, dass der Verkauf in dieser Woche demselben Zweck dient.

"Virgin beabsichtigt, den Nettoerlös aus diesem Verkauf zu verwenden, um das Portfolio zu festigen, das weiterhin von den beispiellosen Auswirkungen von COVID-19 betroffen ist ", sagte die Virgin Group. Zusätzlich wolle man das Geld verwenden, um neues Geschäft zu initiieren und das Wachstum voranzutreiben.


Die Virgin Group bleibt mit einem Anteil von 24 Prozent der größte Aktionär von Virgin Galactic.

Virgin Galactic (ISIN: US92766K1060)

Die (kumulierten) Insider-Verkäufe wirken alles andere als vertrauensbildend. Zudem sieht das Chartbild negativ aus: So ist die Aktie unter die wichtige 200-Tage-Line (26,52 Dollar) gerutscht. Kurzum: Es gilt in diesem Fall die gute, alte Börsen-Regel: besser nicht in ein fallendes Messer zu greifen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Virgin Galactic - $