Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
03.12.2021 Michael Schröder

Varta-Aktie: Entspannt durch die turbulenten Tage - kaum Druck wegen Apple

-%
Varta

Ein Bericht über eine offenbar nachlassende Nachfrage nach dem neuen iPhone von Apple hat gestern die Aktien von Halbleiterunternehmen und Apple-Zulieferern belastet. Die Varta-Aktie zeigte sich dagegen recht stabil. Die Batterien stecken zwar nicht im iPhone, allerdings in Apples schnurlosen Kopfhörern (Airpods). Ungeachtet dessen richtet Vorstand Herbert Schein den Blick schon jetzt auf das kommende Jahr.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Zur Erinnerung: Apple habe seine Zulieferer über eine sich abschwächende Nachfrage nach dem iPhone13 informiert, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Da das Angebot an neuen iPhones wegen der Probleme in der Lieferkette derzeit knapp sei, hätten sich offenbar manche Konsumenten gegen einen Kauf des eigentlich begehrten Geräts entschieden.

Der verzögerte Start von neuen Projekten bei Kunden, die Batteriepacks und Lithium-Ionen-Zellen von Varta in ihren Geräten verbauen, hat den Konzern bereits in den ersten neun Monaten ausgebremst. Ergebnis: Die Prognose für das Gesamtjahr wurde angepasst.

Vorstand Herbert Schein richtet den Blick aber bereits nach vorne. Er setzt darauf, dass der Markt für schnurlose Headsets, in denen die wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien von Varta (CoinPower) verbaut werden, auch künftig wachsen wird. „Spätestens wenn Smartphones mit True Wireless Stereo Headsets gebundelt, also zusammen verkauft werden, wird sich das Wachstum noch beschleunigen”, so der Konzernchef gegenüber dem AKTIONÄR.

Die Konkurrenz sitzt Varta im Nacken. „Die wichtigen Headset-Hersteller werden weiter auf Varta setzen, weil wir einen enormen Innovationsplan haben“, zeigt sich Schein selbstbewusst. „Allein im kommenden Jahr wollen wir die Energiedichte um zusätzliche 20 Prozent erhöhen. Die Produktionsgeschwindigkeit soll ebenfalls hochgefahren werden, damit werden wir noch wettbewerbsfähiger“, so Schein.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Das Fazit hat Bestand: Kann Varta im Bereich CoinPower weiter wachsen und die nächsten beiden Jahre nutzen, um dann in der E-Mobilität wie geplant eine lukrative Nische erfolgreich zu besetzen, dürfte die Aktie auch in höhere Kursregionen vorstoßen. Wird die Varta-Aktie kurzfristig von der aktuellen Verunsicherung noch einmal nach unten gedrückt, legen sich Anleger mit Weitblick bei Kursen um 105 Euro auf die Lauer.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0