Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Valena
16.11.2021 Michel Doepke

Valneva: Mehr als Corona-Impfstoff – nächster Termin

-%
Valneva

Der europäische Impfstoff-Entwickler Valneva steht allen voran wegen eines Vakzins im Kampf gegen Covid-19 derzeit in den Schlagzeilen. Doch die Pipeline der Biotech-Gesellschaft hat weitaus mehr zu bieten als den Totimpfstoff VLA2001, der einen wichtigen Teil im Kampf gegen die Pandemie leisten kann.

Auf der Jahrestagung 2021 der American Society of Tropical Medicine & Hygiene (ASTMH), die am 18. und 19. November stattfindet, wird Valneva den Chikungunya-Impfstoffkandidaten VLA1553 vorstellen. Es wird sowohl einen Vortrag als auch einen Posterbeitrag von Unternehmensseite geben.

Valneva

Anfang August 2021 konnte Valneva zu dem Impfstoffkandidaten positive Top-Line-Ergebnisse aus einer Phase-3-Studie vorlegen. VLA1553 erwies sich als gut verträglich und zeigte eine hohe Wirksamkeitsrate.

Zuletzt ist die Aktie von Valneva nach positiven Daten zum Corona-Impfstoffkandidaten VLA2001 sowie einer Liefervereinbarung mit der Europäischen Union (EU) kräftig angesprungen. Doch damit könnte das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein.

Valneva (WKN: A0MVJZ)

Die Entwicklungen rund um den Chikungunya-Impfstoffkandidaten sind derzeit nur Nebensache. Der Fokus richtet sich weiter auf den bevorstehenden Newsflow zum Corona-Vakzin VLA2001. Kann Valneva den Kandidaten zur Zulassung führen und weitere Liefervereinbarungen abschließen, sollte die Aktie weiter gen Norden streben. Investierte Anleger behalten allerdings immer den spekulativen Charakter des Wertes im Hinterkopf.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Valneva - €