06.12.2016 Maximilian Völkl

Überraschung: AKTIONÄR-Alt-Empfehlung Medigene zurück im TecDAX – Uniper und Innogy im MDAX

-%
TecDAX
Trendthema

Noch vor Weihnachten wird es in den wichtigen deutschen Indizes zu neuen Anpassungen kommen. Vor allem die Energiewende und die Folgen für E.on und RWE spielen eine wichtige Rolle. Am Montag hat die Deutsche Börse bekannt gegeben, welche Änderungen am 19. Dezember in Kraft treten werden. Im Leitindex DAX bleibt aber alles beim Alten.

Sowohl die E.on-Beteiligung Uniper als auch die RWE-Tochter Innogy rücken dafür bereits kurze Zeit nach dem Börsengang in den MDAX auf. Für die beiden Versorger müssen der Klinikumbetreiber Rhön und der Werkzeugmaschinen-Hersteller DMG Mori Platz machen. Beide Titel steigen in den SDAX ab.

Im Index der kleinen Werte werden dafür der Finanzdienstleister Ferratum und der erst kürzlich aufgenommenen Haushaltsgeräte-Hersteller Leifheit verdrängt. Eine Anpassung gibt es auch im TecDAX. Medigene, eine Alt-Empfehlung des AKTIONÄR, kehrt in den Technologiewerte-Index zurück. Der Biotechkonzern ersetzt die Papiere des Spezialanlagenbauers Aixtron, der wegen des kräftig gesunkenen Anteils frei handelbarer Aktien die Kriterien für einen Verbleib nicht mehr erfüllt.