10 bullenstarke Aktien für den Renditekick
15.11.2021 Marion Schlegel

Überflieger Hapag-Lloyd startet schon wieder durch – Gewinn verzehnfacht

-%
Hapag-Lloyd

Die Aktie von Hapag-Lloyd ist weiter nicht zu bremsen. Das Papier gewinnt zum Wochenstart sechs Prozent auf 229,80 Euro und notiert damit nur noch ganz knapp unter dem bisherigen Allzeithoch von 235,60 Euro. Beflügelt wird die Aktie von starken Zahlen. Die Hamburger Containerreederei hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres ihren Gewinn mehr als verzehnfacht.

Hapag-Lloyd (WKN: HLAG47)

Unter dem Strich sprang im Zeitraum Januar bis September ein Konzernergebnis von 5,56 Milliarden Euro heraus, nach 0,54 Milliarden Euro ein Jahr zuvor, wie aus dem am Freitag veröffentlichten Quartalsbericht hervorgeht.

Wesentlicher Treibstoff für die Gewinnexplosion sind die enorm gestiegenen Preise – im Branchenjargon Frachtraten – für Transporte auf See, die die Gewinne aller Containerreedereien in diesem Jahr durch die Decke gehen lassen. Der Grund ist ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren: Die Corona-Pandemie hat die Fahrpläne der Linienreedereien so durcheinandergewirbelt, dass Schiffe und Container oft nicht da sind, wo sie sein sollen. Zudem hat die früh angesprungene Konjunktur vor allem in China und den USA die Nachfrage nach Seetransporten derart erhöht, dass die Kapazitäten mehr als ausgeschöpft sind.

Trotz der guten News zeigt sich die US-Bank JPMorgan allerdings skeptisch. Sie hat das Kursziel für Hapag-Lloyd nach den endgültigen Quartalszahlen von 151,00 auf 142,60 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die Resultate entsprächen den bereits veröffentlichten Eckdaten der Reederei, schrieb Analyst Samuel Bland in einer am Montag vorliegenden Studie. Wegen höherer Abschreibungen senkte er seine operativen Ergebnisprognosen (Ebit). 2022 dürfte die Profitabilität besser als im laufenden Jahr ausfallen, doch die mittelfristigen Geschäftsaussichten seien schwieriger.

DER AKTIONÄR hat die Aktie von Hapag-Lloyd in den vergangenen Monaten des Öfteren zum Kauf empfohlen und bleibt durchaus weiter zuversichtlich, auch wenn die Luft nach oben sicher dünner wird. Anleger, die noch investiert sind, lassen die Gewinne mit einem auf 164 Euro nachgezogenen Stoppkurs Euro weiter laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Hapag-Lloyd - €