07.11.2013 Martin Weiß

Twitter-Börsengang: Aktie startet bei 45 Dollar

-%
DAX

Das aufregendste Börsendebüt des Jahres - es ist vollbracht. Um etwa  16:50 Uhr (MEZ) startete an der Wall Street der Handel mit Twitter. Die Erstnotiz betrug 45,10 Dollar und lag damit um 73 Prozent über dem bereits zuvor mehrfach angehobenen Ausgabepreis von zuletzt 26 Dollar.

Insgesamt stehen nach dem Börsengang 544,7 Millionen Aktien aus. Damit errechnet sich ein Börsenwert für den Kurznachrichtendienst von 24,5 Milliarden Dollar.

Twitter hat gut 230 Millionen aktive Nutzer im Monat. Im März 2012 - die früheste Zahl, die der Dienst im Börsenprospekt nennt - waren es erst knapp 140 Millionen. Pro Tag werden rund 500 Millionen der Tweets genannten Kurznachrichten abgesetzt.

Twitter ist gerade erst dabei, sein Werbegeschäft mit Anzeigen im Nachrichtenstrom der Nutzer auf die Beine zu stellen. Von 2011 auf 2012 verdreifachte sich der Umsatz auf knapp 317 Millionen Dollar. Von Januar bis September dieses Jahres übertraf Twitter diesen Wert bereits mit 422,2 Millionen Dollar.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0