04.03.2019 DER AKTIONÄR

TSI USA: 30 Prozent seit Jahresbeginn – zwei neue Käufe!

-%
DAX
Trendthema

TSI USA feiert in diesen Tagen sein dreijähriges Jubiläum. Das Ziel war zum Start, eine Depotverdoppelung in drei Jahren zu erzielen. Diese Mission war erfolgreich. Das Portfolio notiert über 110 Prozent im Plus. Auf dem Erfolg ruhen wir uns aber nicht aus. Nun heißt es, weitere 100 Prozent Performance in den nächsten drei Jahren zu schaffen.

Voll investiert

Pünktlich zum Aufbruch zu den nächsten 100 Prozent Performance wurden zwei neue Käufe getätigt. Damit ist das TSI-USA-Depot nun voll investiert. Der Investitionsgrad wurde in den vergangenen Monaten aufgrund der allgemeinen Marktschwäche nach unten gefahren – was sich im Nachhinein als richtig erwiesen hat. Seit Beginn des Jahres wurde das Depot Schritt für Schritt wieder bestückt. Und auch hier gibt der Erfolg der Strategie recht. Die Performance seit Anfang des Jahres liegt bei fast 30 Prozent. Von den sieben Depotaktien notieren fünf im Plus. Die Buchgewinne belaufen sich teilweise auf über 80 Prozent.

Echte Performance
Das TSI-System wurde extra auf die Tech-Aktien aus dem Nasdaq Composite zugeschnitten und dynamisch ausgelegt. Es identifiziert damit präzise nur die stärksten Aufwärtstrends in einem Umfeld, das ohnehin von aussichtsreichen Investments nur so wimmelt. Und so sind Aktien, die 100 Prozent oder mehr Performance liefern, keine Seltenheit. Das TSI-System hat schon frühzeitig Nvidia (240 Prozent Gewinn), AMD (183 Prozent Gewinn) und Pan American Silver (100 Prozent Gewinn) aufgespürt und die Aufwärtstrends voll ausgespielt.

TSI USA – im Abo günstiger
Testen Sie TSI USA in der Einzelausgabe (29,99 Euro) und lassen Sie sich von uns überzeugen. Wer Geld sparen möchte, entscheidet sich dann für das Abo mit Preisvorteil für 499 Euro im Jahr.

>>>HIER GEHT ES ZUM REPORT<<<

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4