7 Top-Tipps von Florian Söllner >> Chance nutzen
Foto: Börsenmedien AG
29.05.2015 Michael Schröder

Trading-Chance Telekom: T-Aktie vor Kaufsignal

-%
DAX

Die Aktie der Deutschen Telekom hat im laufenden Jahr in der Spitze rund 40 Prozent an Wert zugelegt. Damit hat der „Rosa Riese“ den DAX eindeutig outperformt. Derzeit konsolidiert die T-Aktie die rasante Aufwärtsbewegung aus dem Frühjahr. Auf diese Handelsmarken müssen Anleger achten.

Am 6. Januar startete die Aktie der Deutschen Telekom eine für ihre Verhältnisse imposante Aufwärtsbewegung. Von 12,40 Euro zog der Kurs – sicherlich auch beflügelt durch die Geldschwemme der Europäischen Zentralbank (EZB) – rund 40 Prozent an. Am 14. April markierte die T-Aktie ihr bisheriges Jahreshoch bei 17,63 Euro. Seitdem befindet sich der Titel auf Konsolidierungskurs. Charttechniker sprechen bei der Form der Konsolidierung von einer Flagge.

Wird die Formation nach oben aufgelöst, dürfte die Aktie schnell wieder das bisherige Jahreshoch ins Visier nehmen. Dazu müsste der Kurs über die Marke von 16,40 Euro ansteigen. Gelingt der Ausbruch wäre eine Trendfortsetzung Richtung 18,00 Euro wahrscheinlich. Die untere Begrenzung der Flagge verläuft derzeit bei rund 15,20 Euro.

Risikobewusste Anleger, die auf ein neues Kaufsignal setzen wollen, können auf dem aktuellen Niveau eine erste Position aufbauen. Mit dem Sprung über 16,40 Euro kann diese dann ausgebaut werden. Ein Stopp bei 15,10 Euro sichert ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot