23.06.2015 Maximilian Steppan

Top-Gewinner Manz: Sollten Anleger zugreifen?

-%
DAX
Trendthema

In einem freundlichen Gesamtmarkt sticht ein Titel noch einmal heraus: Die Manz-Aktie steht mit einem Plus von mehr als vier Prozent sowohl an der TecDAX als auch an der HDAX-Spitze. Obwohl das Papier in den letzten Wochen heftig unter Druck gekommen ist, rückt ein Analyst nicht von seinem Kursziel ab.

Thomas Rau von der Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Manz auf "Buy" mit einem Kursziel von 120 Euro belassen. Trotz möglicher Verzögerungen bei Großaufträgen sei der positive Anlagehintergrund für die Aktien des Spezialmaschinenbauers intakt, schrieb Rau in seiner jüngsten Studie. In den Kurs sei das schlimmste Szenario eingepreist: Falls es in den kommenden vier bis sechs Wochen nicht die Großaufträge gäbe, könnte der Umsatz 2015 unter 300 Millionen Euro liegen. Zudem reflektiere die Bewertung der Aktien das bestehende attraktive Umsatz- und Gewinnpotenzial von Manz nicht angemessen.

Neben Rau beschäftigen sich noch acht weitere Analysten mit dem Titel. Fünf Kaufempfehlungen stehen drei Halte- und Verkaufsemfehlungen gegenüber. Das durchschnittliche Kursziel beträgt 96,57 Euro.

Abwarten

DER AKTIONÄR sieht Manz für die Zukunft gut aufgestellt. Die Aktie befindet sich aber nicht mehr auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR, da sie unter den empfohlenen Stoppkurs von 70,00 Euro gerutscht ist. Anleger sollten für einen Neueinstieg eine Kursberuhigung abwarten, da kurzfristig die Impulse fehlen.

 

(mit Material von dpa-AFX)