09.05.2019 Jan Paul Fori

STS Group: Jetzt wird es richtig spannend!

-%
DAX
Trendthema

Am 15. Mai veröffentlicht die STS Group die Zahlen fürs erste Quartal 2019. Diese könnten zu einer Neubewertung des Unternehmens führen. Bereits zwei Tage später lädt der Nutzfahrzeugzulieferer zur Hauptversammlung nach München. Für Anleger stellt sich in diesem Zuge die Frage, ob ein Einstieg noch vor der Veröffentlichung der Zahlen sinnvoll ist.

Ein Einstieg im Vorfeld birgt natürlich immer ein unkalkulierbares Risiko. Sollten die Zahlen der STS Group unter den Erwartungen bleiben, könnte die Aktie schnell in eine Abwärtsspirale geraten.

Anleger sollten daher, falls sie einen Einstieg noch vor der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse planen, unbedingt einen Stoppkurs setzten. So werden die potenziellen Verluste begrenzt.

Andererseits kann eine Positionseröffnung vor den Zahlen durchaus lukrativ sein. Ein Paradebeispiel hierfür ist die Aktie des Social-Media-Netzwerkes Facebook. Wie DER AKTIONÄR berichtete, schnellte die Facebook-Aktie nach Veröffentlichung der Q1-Zahlen 2019 um neun Prozent auf 199 Dollar nach oben.

Dies zwei Fälle könnten eintreten

Fall 1: STS Group enttäuscht. Sollten die Erwartungen der Analysten verfehlt werden, droht eine Fortsetzung des Abwärtstrends. Die Aktie konnte bisher keine nennenswerten Unterstützungen ausprägen. Somit würde der freie Fall bis zum 52-Wochen-Tief bei 7,44 Euro drohen.

Fall 2: STS Group überrascht. Sollten die Erwartungen der Analysten übertroffen werden, könnte das zu einer Trendwende und zu einer Neubewertung des Unternehmens führen. Sollte der Chef Andreas Becker weitere Aufträge vermelden können, könnte auch der Aktie der Turnaround gelingen.

Fazit

DER AKTIONÄR meint: Aktuell ist die STS Group weiterhin eine Blackbox. Es bestehen sowohl Risiken als auch Chancen für Anleger, die noch vor den Quartalszahlen einsteigen. Wer die Aktie bereits hat, bleibt dabei. Stoppkurs: 8,20 Euro.

Update vom 27.09.2019

Der Autor Jan-Paul Fori hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: STS Group.