Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Shutterstock
24.09.2021 Markus Bußler

Standard Lithium: Jetzt wird es spannend

-%
Standard Lithium

Zu Gast bei Jim Cramer auf CNBC? Das ist für viele Konzernchefs eine besondere Ehre. Vor allem aber lenkt ein solcher Besuch in der Regel die Aufmerksamkeit der Börsianer auf die Aktie, die in der Sendung besprochen wird. Ein Beispiel: Standard Lithium. CEO Robert Mintak war in der Sendung Mad Money zu Gast und die Aktie setzte gleich im Anschluss zu einem Höhenflug an.

Dabei geht es nicht darum, dass viele neue aufregende Details verraten werden, vielmehr geht es darum, das Papier einer größeren Anzahl an potenziellen Investoren vorzustellen, die bislang mit Standard Lithium wenig anfangen konnten. Ergebnis: Das Papier legte über 15 Prozent zu.

Dass der Anstieg mit einem hohen Volumen einhergeht, ist aus technischer Sicht erfreulich. Auffällig: Vor allem in den USA griffen die Anleger bei der Aktie zu. Das Handelsvolumen war mit über 11 Millionen gehandelten Aktien an der NYSE (rund 88,6 Millionen US-Dollar) höher als an der eigentlichen Heimatbörse in Kanada. An der TSX-Venture wurden gestern „nur“ knapp 900.000 Aktien im Volumen von 8,7 Millionen Kanadischen Dollar gehandelt. Oder anders ausgedrückt: Der Auftritt von Robert Mintak hat vor allem bei den US-Anlegern für Aufsehen gesorgt.

Charttechnisch war der Anstieg von gestern erfreulich. Die Aktie konnte damit einen ersten Befreiungsschlag liefern. Jetzt richten sich die Blicke bereits wieder in Richtung des Allzeithochs bei 10,50 Kanadischen Dollar (auf Schlusskursbasis). Gelingt es dem Papier, über dieses Allzeithoch auszubrechen, dann wäre dies ein neuerliches Kaufsignal für die Aktie.

Standard Lithium (WKN: A2DJQP)

Bewertungstechnisch ist die Aktie mit einer Marktkapitalisierung von knapp 1,4 Milliarden Kanadischen Dollar sicherlich kein Schnäppchen mehr. Doch die stark begrenzte Anzahl an aussichtsreichen Lithiumprojekten konzentriert das Geld der Anleger auf wenige Aktien. Das führt zu hohen Bewertungen bei den Papieren. Aktuell gilt: The trend is your friend. Und der zeigt nach oben.

Wer das Einzelrisiko scheut, greift zum Best of Lithium-Index, in dem elf Lithium-Player enthalten sind. Mit dem Index-Zertifikat DA0AAS kann man den Index annähernd 1:1 nachbilden.

Weitere Informationen inklusive der aktuellen Zusammensetzung zum Best of Lithium Index finden Sie hier.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.