Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Getty Images
19.07.2021 Fabian Strebin

Square: Das sind die Chancen für den jüngsten Coup von CEO Jack Dorsey

-%
Square

Jack Dorseys Tweet vom letzten Donnerstag, in dem er eine neue Geschäftseinheit bei Square ankündigte, die sich der Entwicklung einer dezentralen Finanzplattform widmen soll, löste eine Flut von Reaktionen aus. DER AKTIONÄR berichtete. Viele fragen sich nun, was das für das Geschäft von Square in Zukunft bedeutet. Die ersten Analysten haben eine klare Meinung dazu.

Ein Analyst sieht in dem Schritt das Potenzial, das dezentrale Finanzwesen auf die breite Öffentlichkeit auszuweiten. Während Dorseys Tweet in Bezug auf finanzielle Details vage war, schrieb BTIG-Experte Mark Palmer in einer Notiz, dass er für die Square-Aktie optimistisch ist und sein Buy-Rating bekräftigt.

Er behielt ein Kursziel von 295 Dollar bei, was einem Anstieg von 28 Prozent gegenüber dem aktuellen Kurs entspricht, und erhöhte die Schätzung für den Gewinn je Aktie für 2021 von 90 Cent auf 1,23, Dollar, was 36,7 Prozent mehr sind.

Die Aktie des Digital-Payments-Unternehmens ist im jüngsten Handel am Montag um 3,4 Prozent auf 229,52 Dollar gefallen. Der Analysten-Konsens sieht dennoch 19 Prozent Kurschance auf Sicht von zwölf Monaten. 52 Experten covern insgesamt den Titel. Nur fünf von ihnen raten aktuell zum Verkauf und mit 31 mehr als die Hälfte zum Einstieg. Das höchste Ziel hat dabei Dan Dolev von Mizuho Securties ausgegeben.

Die Ankündigung stellt "eine interessante neue Quelle der Optionalität" dar, schreibt Palmer, und er glaube, dass sie das Potenzial habe, das Engagement zu erhöhen und die Nutzerbasis von Square zu steigern. Vor allem glaubt Palmer, dass das Unternehmen "gut positioniert ist, um eine On-Rampe" für dezentralisierte Finanzen oder DeFi zu bieten, die auf Blockchain-Technologie statt auf Finanzinstitutionen wie Banken setzt, um Transaktionen zu vermitteln.

Square (WKN: A143D6)

Für den AKTIONÄR ist Square einer der Favoriten im Payment- und Fintech-Sektor. Nicht nur im Hinblick auf den Bereich Kryptowährungen ist das Wachstumspotenzial enorm – auch die Chancen im Händler und Privatkundengeschäft sowie die Option einer globalen Expansion sorgen für Fantasie.

Das spiegelt sich in einer sportlichen Bewertung, doch ein Schnäppchen war die Aktie ohnehin noch nie. Wer bereits investiert ist, bleibt dabei. Mutige Neueinsteiger können den heutigen Rücksetzer zum Einstieg nutzen.