Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
16.09.2020 Emil Jusifov

Snap: Das ist Spaß pur

-%
Snap

Der Social-Media-Dienst ist ein langfristiger Profiteur der Corona-Pandemie. Trotz der Gewinnmitnahmen nach den Q2-Zahlen hat sich die Aktie seit März fast verdreifacht.

Die Pandemie hat die Menschen in die eigenen vier Wände getrieben. Auch Schulen und Universitäten machten dicht. Und was tun junge Menschen, wenn sie quasi unter Hausarrest stehen? Sie zocken oder tummeln sich in den sozialen Medien. Zu den Profiteuren dieser Entwicklung gehört fraglos Snap. In den ersten beiden Quartalen des laufenden Jahres konnte der beliebte Instant-Messaging-Dienst die Zahl seiner täglich aktiven Nutzer (DAU) um ganze 20 Millionen steigern. 

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: No Filter

Die preisgekrönte Reporterin Sarah Frier enthüllt in ihrem Blick hinter die Kulissen, wie Instagram zu einer der kulturell prägendsten Apps des Jahrzehnts wurde. Gegründet im Jahr 2010, zog Instagram zunächst vor allem Kunsthandwerker an, bevor die Plattform den Durchbruch in den Massenmarkt schaffte und eine heute milliardenschwere Industrie schuf – die Influencer. 18 Monate nach dem Start trafen die Gründer die Entscheidung, das Unternehmen an Facebook zu verkaufen. Für die meisten Unternehmen wäre das das Ende der Geschichte, aber für Instagram war es erst der Anfang. Sarah Frier erzählt die fesselnde Geschichte, wie Instagram nicht nur eine neue Branche geschaffen, sondern auch unser Leben verändert hat – und sie tut dies virtuos auf Basis eines in diesem Maße noch nie gewährten Zugangs zu den verschiedenen Protagonisten.

Autoren: Frier, Sarah
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-696-7