++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Börsenmedien AG
04.02.2016 Jonas Groß

SMA Solar kooperiert mit Daimler-Tochter – Aktie jetzt kaufen?

-%
DAX

Die SMA-Solar-Aktie bleibt von Schwankungen geprägt. Nachdem der Kurs Ende Januar bis auf 53,50 Euro stieg, ging es für das Papier nach Veröffentlichung der Jahreszahlen bis auf 43,40 Euro nach unten. Nun scheint sich der Kurs etwas zu stabilisieren. Seit dem Zwischentief ging es bereits wieder acht Prozent nach oben.

Kooperation für Batteriespeichersysteme

Wie am Mittwoch bekannt wurde, will SMA Solar eine Kooperation mit der Deutsche Accumotive, einer Tochter des Automobilherstellers Daimler, eingehen. Hierbei handelt es sich um eine langfristige Zusammenarbeit im Vertrieb von stationären Batteriespeichern. Der Energiespeicher für Mercedes-Benz basiert auf Lithium-Ionen-Technologie und kommt mit einer Kapazität von bis zu 20 kWh in privaten Haushalten zum Einsatz.

Der Batteriespeicher ist SMA-Angaben zufolge hervorragend mit seinem „Flexible Storage System“ kompatibel. „Mit der kombinierten Lösung aus dem Mercedes-Benz-Energiespeicher und dem „Flexible Storage System“ von SMA lässt sich elektrische Energie heute schon zu Kosten speichern, die vergleichbar mit deutschen Haushaltsstromtarifen sind. Private Haushalte können so den Eigenverbrauch des selbst produzierten Sonnenstroms optimieren“, so SMA-Vorstand Pierre-Pascal Urbon.

Mit der Kooperation reagieren die beiden Unternehmen auf den immer größer werdenden Photovoltaik-Speichermarkt. Vor allem in Deutschland hat der Markt noch großes Potenzial. Die neue Heimspeicherlösung soll ab März in Deutschland verfügbar sein.

Foto: Börsenmedien AG

Mehr dazu in der nächsten Ausgabe

Die Anleger reagierten positiv auf die Nachricht. Der Kurs der SMA-Aktie legte etwas zu. Mehr Informationen zurm SMA-Papier lesen Sie in der nächsten Ausgabe, die ab Freitag 22:00 Uhr hier bequem per E-Paper heruntergeladen werden kann.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
SMA Solar - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern