01.02.2016 Maximilian Steppan

SMA Solar: Analyst senkt Kursziel – Aktie verkaufen?

-%
DAX

Nachdem die Aktie des Solartechnik-Herstellers SMA Solar zum Ende der letzten Handelswoche nach der Bekanntgabe der Jahresziele kräftig unter die Räder gekommen ist, erholt sich das Papier heute deutlich. Doch ein Experte vom Analysehaus Independent Research korrigiert sein Kursziel trotzdem nach unten.

Sven Diermeier hat den fairen Wert nach der Veröffentlichung des Ausblicks für 2016 von 59 auf 56 Euro gesenkt. Die Einstufung hat Diermeier auf "Kaufen" belassen. Kurstreiber seien das hohe Gewinnwachstum sowie die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung, schrieb der Analyst. Der Geschäftsausblick für 2016 habe aber beim Umsatz sowie beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) bezogen auf die Mittelwerte unter seinen Prognosen gelegen. Dennoch impliziere der Ausblick eine signifikante Ergebnisverbesserung sowie einen starken Free Cashflow.

Kaufen

Auch wenn SMA-Solar-Aktionäre den vergangenen Freitag am liebsten vergessen möchten, sollten sie doch auch erkennen, dass sich an der charttechnischen Situation wenig geändert hat. Der Aufwärtstrend ist weiter intakt und die Unterstützungszone bei 40 Euro wurde nicht einmal im Ansatz getestet. Auch am Kursziel des AKTIONÄR hat sich im Gegensatz zu dem des Analysten nichts geändert – es liegt weiterhin bei 65 Euro. Neueinsteiger können auf dem aktuellen Niveau zugreifen und platzieren den Stopp bei 38,50 Euro.

Bei welchen TecDAX-Aktien Anleger getreu dem Motto "Diversifikation ist Trumpf" auch zugreifen können, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe. Diese können Sie hier bequem downloaden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0