27.01.2016 Nikolas Kessler

Siemens: Katerstimmung nach dem Kursfeuerwerk

-%
DAX

Trotz einer Hochstufung durch die Analysten von Barclays gehört die Siemens-Aktie nach dem gestrigen Kursfeuerwerk am Mittwochvormittag zu den schwächsten Werten im DAX. Schuld daran ist allerdings der Dividendenabschlag.

Analyst James Stetter von der britischen Investmentbank Barclays hat die Siemens-Aktie nach den Zahlen von „Underweight“ auf „Equal-Weight“ hochgestuft und sein Kursziel bei 90 Euro belassen.

Trotzdem notiert die Aktie im Minus, denn nach der Hauptversammlung am Dienstag in München wird das Papier heute ex-Dividende gehandelt. Der Konzern hat 3,50 Euro je Anteilsschein ausgeschüttet.

Plus neun Prozent

Im Rahmen der Hauptversammlung hatte Siemens zuvor nicht nur solide Zahlen für das ersten Quartal und eine Anhebung der Gewinnprognose, sondern auch Fortschritte beim Konzernumbau und den Zukauf der US-Softwarefirma CD-Adapco für 970 Millionen Dollar gemeldet. In der Folge ist die Aktie von Europas größtem Elektronikkonzern zeitweise um mehr als neun Prozent nach oben geschossen.

Kaufsignal abwarten

Vor einem Neueinstieg sollten Anleger zunächst eine Bestätigung des jüngsten Ausbruchs abwarten – aus charttechnischer Sicht rücken als nächstes die 200-Tage-Linie bei 91,21 Euro und der mittelfristige Abwärtstrend im Bereich von 97,50 Euro in den Fokus.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0