04.05.2020 Maximilian Völkl

Siemens Healthineers stellt die Weichen - Chefs bleiben an Bord

-%
Siemens Healthineers

In den vergangenen Wochen hat Siemens Healthineers vor allem durch den Kampf gegen das Coronavirus für Schlagzeilen gesorgt. Der Medizintechnikkonzern hat nun aber auch wichtige Personalentscheidungen getroffen und setzt auf Kontinuität an der Konzernspitze.

Der Aufsichtsrat von Siemens Healthineers hat die Mandate von Konzernchef Bernd Montag und Finanzvorstand Jochen Schmitz in seiner heutigen Sitzung vorzeitig verlängert. Beide wurden einstimmig für weitere fünf Jahre bis Ende Februar 2026 bestellt.

„Bernd Montag und Jochen Schmitz haben das Unternehmen in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich geführt und entscheidend weiterentwickelt. Mit der erfolgreichen Umsetzung der ersten Phase der Strategie 2025 haben sie die richtigen Weichen gestellt. In den kommenden Jahren wird es nun darum gehen, die nächste Stufe profitablen Wachstums zu erreichen und die führende Marktposition nachhaltig auszubauen“, so Aufsichtsratschef Ralf P. Thomas.

Siemens Healthineers (WKN: SHL100)

Siemens Healthineers ist auf dem richtigen Weg. Im lukrativen Wachstumsmarkt Medizintechnik ist der Konzern bestens positioniert. Kontinuität in Personalfragen ist da ein positives Signal. Die Aktie bleibt ein Basisinvestment.